Programmbereiche
Autoren A-Z
Über die WBG
Besonders beliebt
Aktuell
-  Gewinnspiele
-  Veranstaltungen
-  Förderungen
-  WBG Thema
-  Geschäftsbericht 2013
Mitglied werden
Service
Presse
Foreign Rights
Mein Merkzettel
0 Produkt(e)   
Warenkorb
0 Produkt(e) / 0,00 €   
Suche in Websites
 
Suche in Produkten
 
Detailsuche
Besuchen Sie uns auf Facebook
Kostenloser Zugriff auf OLMS ONLINE

Jubiläumsveranstaltung ›5 Jahre WBG-Literarium‹

Podiums-Diskussion zum Thema:

›Schöne neue Welt – was bewirkt der digitale Wandel?‹
Veränderungen aus Autoren- und Leserperspektive

»Es wurde ein niveauvoller und zugleich unterhaltsamer Abend mit überraschenden Einsichten, ironischen Sentenzen und lustvoll platzierten Bonmots.«
(boersenblatt.net)

Die Welt ist online – sie twittert und chattet und täglich fluten Informationsmassen unseren Alltag. Ein Paradigmenwechsel in der Kulturtechnik des Lesens scheint unaufhaltsam bevorzustehen. Zum fünfjährigen Bestehen des ›WBG-Literarium‹ galt es, nicht nur das Erreichte zu feiern, sondern auch einen Ausblick in die Zukunft der Branche zu werfen. Im Mittelpunkt stand dabei das E-Book als augenfälligstes Symbol einer sich verändernden Lesekultur.

Doch was genau ist Fluch und Segen am digitalen Medienzeitalter? Lesen ›Digital Natives‹ wirklich anders als bibliophile Literaturliebhaber? Ersetzt oder unterstützt das eBook das gedruckte Buch? Verändern sich Inhalte im digitalen Zeitalter und wie schreibt man als Autor heutzutage für sein Publikum? Was geschieht im Gehirn beim Lesen auf iPad & Co?

Diesen und anderen Fragen gingen Dr. Torsten Casimir, Denis Scheck, Prof. Dr. Dieter F. Braus, Prof. Marianne Gronemeyer und Tanja Dückers unter der Moderation von Alexander U. Martens auf den Grund. Dass sich bei diesem Thema keine gemeinsame Position finden ließ, war absehbar. Um so überraschender der abschließende Konsens: »Eine digitale Bedrohung gebe es nicht für das Buch – es komme vor allem auf die Inhalte an.« (Darmstädter Echo) 

Viele Zuhörer waren gekommen und konnten sich  nicht nur über einen niveauvollen und unterhaltsamen Abend freuen. Bei einem Glas Wein wurde ihnen auch reichlich Gelegenheit gegeben, um mit den Podiumsgästen ins Gespräch zu kommen, oder einfach ein gutes Buch in die Hand zu nehmen.

 

Fotos: Albrecht Haag

Lesen Sie auch den Artikel auf boersenblatt.de.
 


Kontakt   Lageplan   AGB/Satzung   Datenschutz   FAQs   Impressum
Zurück   Seitenanfang     
E-Mail 
Passwort 
Hilfe

 

Die Veröffentlichungen
unserer Podiumsgäste:

 

Alle Informationen zu den Titeln
finden Sie > hier

 

Prof. Dieter F. Braus zum Einfluss
digitaler Medien auf unser Gehirn

Zum Video