Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Trüffelschweine im Kartoffelacker
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bartels

Trüffelschweine im Kartoffelacker

Wortgeschichten aus der Antike

Bestellnummer: A600618

Audio-CD

Hörbuch

Erscheinungsdatum: 07. Oktober 2009

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 9,90 €
Nichtmitglieder 12,90 €

Beschreibung

auditorium maximum 1 CD, ca. 70 Min.

Sprecher: Wolfgang Schmidt

Klaus Bartels’ Wortgeschichten sprühen von sprachlichen Pointen und sind somit ebenso unterhaltsam wie lehrreich. Wer wissen will, was eigentlich hinter den Geflügelten Worten steckt und woher sie stammen, der ist mit diesem Hörbuch aufs Vortrefflichste bedient.


  • ISBN: 9783534600618
  • Auflage: 1
  • Audio-CD
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Bartels, Klaus

Prof. Dr. Klaus Bartels ist Klassischer Philologe. Für seine Kolumnen in großen deutschsprachigen Tageszeitungen und die Standardwerke "Veni vidi vici" und "Roms sprechende Steine" wurde er 2004 mit dem Preis der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur ausgezeichnet.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Was hat eine Armbrust mit Tells Arm und Heldenbrust zu schaffen? Wie hat es eine Türangel zum Kardinal gebracht, und wie sind die Trüffeln zu Kartoffeln geworden? In amüsanten ‘Wortgeschichten’ verfolgt das Hörbuch die Beziehungskisten und Bedeutungssprünge quicklebendiger Worte aus den Alten Sprachen bis in den modernen Euro-Wortschatz und die geläufige Alltagssprache. In unnachahmlichem Stil und auf kleinstem Raum macht der Autor so kultur- und geistesgeschichtliche Entwicklungen lebendig. Seine Wortgeschichten sprühen von sprachlichen Pointen, und der ausführliche Wortindex der Bände verleiht der Sammlung zusätzlich den Charakter eines Nachschlagewerkes.

Bartels, Klaus

Prof. Dr. Klaus Bartels ist Klassischer Philologe. Für seine Kolumnen in großen deutschsprachigen Tageszeitungen und die Standardwerke "Veni vidi vici" und "Roms sprechende Steine" wurde er 2004 mit dem Preis der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur ausgezeichnet.

Weitere Titel dieses Autors

Veni vidi vici

Veni vidi vici

Geflügelte Worte aus dem Griechischen und Lateinischen

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Weitere Informationen

» Zur Hörprobe

(mp3, 4.9 MB)

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.