Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Außenseitermethoden in der Medizin
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Oepen, Irmgard / Prokop, Otto (Hrsg.)

Außenseitermethoden in der Medizin

Ursprünge, Gefahren, Konsequenzen. Unter Mitwirkung von Franz Schleyer

Bestellnummer: B017366

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Oktober 1986

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 49,90 €

Beschreibung

2. Aufl. 1994. (II)XI, 304 S. mit 22 Abb. u. 4 Tab., geb.

Programmlinie: Forschung

Eine Beitragssammlung, in der Ärzte, aber auch nichtärztliche Leser eine Fülle von Informationen über alte und neue Wege auf der Suche nach »alternativer Heilung« und den Einfluss magischen Denkens finden. Abschließend werden juristische Aspekte behandelt.

Mit Beiträgen von H. Piechowiak, T. Koch, O. Prokop, G. Radam, H. Strauch, G. Glowatzki, I. Oepen, P. H. Hoebens, A. Gertler, W. Mattig, F. Mehlhose, W. Eisenmenger, W. Köhler, G. Rose und W. Wimmer.


  • ISBN: 9783534017362
  • Auflage: 2., unveränd. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Irmgard Oepen, geb. 1929. Dr. med., Professorin am Institut für Rechtsmedizin der Universität Marburg; Fellow of the Royal Society of Medicine; Publikationen auf dem Gebiet der Blutgruppenserologie und über Außenseitermethoden in der Medizin sowie zur Gesetzgebung und Rechtsanwendung bei unkoventionellen medizinischen Verfahren.

Otto Prokop, geb. 1921. Professor Dr. med., Direktor des Instituts für Gerichtliche Medizin des Bereichs Medizin (Charité) der Humboldt-Universität Berlin; Prof. h. c. Tokio (1982), Dr. h. c. (Szeged 1983), Dr. h. c. (Leipzig 1984); Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR, Nationalpreisträger, Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Kl. Österreich; Beccaria-Medaille in Gold, Oehlecker-Preis, Kanger-Preis; Fellow of the Royal Society of Medicine, Senator der Akademie der Naturforscher Leopoldina, wissenschaftliche Veröffentlichungen vorwiegend zu rechtsmedizinischen Themen sowie zum Teil in mehrere Sprachen übersetzte und mehrfach aufgelegte Lehrbücher.

Beschreibung

Eine Beitragssammlung, in der Ärzte, aber auch nichtärztliche Leser eine Fülle von Informationen über alte und neue Wege auf der Suche nach »alternativer Heilung« und den Einfluss magischen Denkens finden. Abschließend werden juristische Aspekte behandelt.

Mit Beiträgen von H. Piechowiak, T. Koch, O. Prokop, G. Radam, H. Strauch, G. Glowatzki, I. Oepen, P. H. Hoebens, A. Gertler, W. Mattig, F. Mehlhose, W. Eisenmenger, W. Köhler, G. Rose und W. Wimmer.

Das Lob der Presse

»Das Buch über die ›Außenseitermethoden in der Medizin‹ gehört als Examensgabe in die Hand jedes Arztes, der die Universität verlässt.« Ärztliche Praxis

Der Band bietet »eine beachtliche kritische Zusammenstellung von umstrittenen und von der Schulmedizin nicht akzeptierten Verfahren, so etwa der Akupunktur, Ozontherapie, Neuraltherapie nach Huneke, der ›Besprechung‹ von Krankheiten, der Kirlian-Photographie, Irisdiagnostik, Symbioselenkung und anderer ›Außenseitermethoden‹«. deutscher Forschungsdienst

»Das Buch über die ›Außenseitermethoden in der Medizin‹ gehört als Examensgabe in die Hand jedes Arztes, der die Universität verlässt.« Ärztliche Praxis

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.