Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Islam und die westliche Welt
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Khoury, Adel Theodor

Der Islam und die westliche Welt

Religiöse und politische Grundfragen

Bestellnummer: B159063

Buch

Erscheinungsdatum: 06. Dezember 2001

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 7,90 €
(statt 12,90 €)

Beschreibung

2002. 223 S., kart.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der renommierte Religionswissenschaftler Adel Theodor Khoury widmet sich in diesem Buch der Religion, Kultur, Lebensordnung und den politischen Ordnungsvorstellungen des Islams. Dabei vergleicht er stets mit der christlichen Glaubenslehre und den gesellschaftlichen und politischen Vorstellungen des demokratischen Westens.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Khoury, Adel Theodor

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Nicht erst seit dem 11. September 2001 steht der Islam verstärkt im Blickfeld weltweiten Interesses. Die Länder der islamischen Welt verfügen über ein fast unerschöpfliches Reservoir an Rohstoffen und einen breiten Markt für die Wirtschaft der Industrienationen. Gemessen an der Zahl seiner Anhänger (über 1,3 Milliarden) ist der Islam die zweitgrößte Religion nach dem Christentum. Und er versteht sich zunehmend als Konkurrent der westlichen Länder in Bezug auf Religion, Kultur, Lebensordnung und politische Ordnungsvorstellungen. Ein kompromissloser Islam mit seinem Absolutheits-, Totalitäts- und Universalitätsanspruch lässt bei vielen Menschen im Westen manche Befürchtungen aufkommen.

Das vorliegende Buch befasst sich mit den zentralen Fragen der islamischen Religion: mit Muhammad, dem Verkünder, und mit Allah, dem Gott des Islams, mit ethischen Vorstellungen des Islams, mit seiner Haltung zur modernen Welt und seiner Einstellung zum Dialog. Dabei vergleicht Khoury stets mit der christlichen Glaubenslehre und den gesellschaftlichen und politischen Vorstellungen des demokratischen Westens.

Eine sachliche und solide Einführung in die Grundlagen der islamischen Religion, die eine gute Ausgangsbasis für eine differenzierte Betrachtung des Islams schafft!

Das Lob der Presse

»Khoury, emeritierter Professor für Religionswissenschaften, befasst sich mit zentralen (und für uns relevanten) Fragen des Islams: Mohammed, das islamische Gottesbild, ethnische Vorstellungen des Islam, seine Haltung zur modernen Welt und seine Einstellung zum Dialog mit dem Christentum. Dabei werden die Themen zum einen aus islamischer Sicht beleuchtet, basierend auf dem Koran und belegt durch entsprechende Zitate, zum anderen – und das macht die Besonderheit aus – auch aus christlicher Sicht und Interpreation. Das Ergebnis ist ein sehr fundiertes, kompetentes Buch, seriös und sachlich, gut strukturiert (Gliederung, Zusammenfassung, Auflistungen), das dem ernsthaft Interessierten hochinteressante Einblicke bietet.« ekz-Informationsdienst

»Der frühere Münsteraner Religionswissenschaftler ist dem Verbindenden und Trennenden in Christentum und Islam auf den Grund gegangen ... Das sehr lesbare Buch wendet sich an beide Gruppen. Es stellt Fragen, und bietet religiös fundierte Antworten und Lösungsmöglichkeiten.« Medienspiegel Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft

»Aus besonders naher Kenntnis des problematischen Zusammenlebens von Muslimen und Christen wird hier für die aktuellen Debatten eine Übersicht geboten, die zugleich seriös informiert, aus innerem Verständnis die Positionen abwägt und die Grundlagen für ein mögliches Miteinander herausarbeitet ... Wer eine gute Darstellung der Grundfragen sucht, die auch eine Ahnung vom religiösen Engagement vermittelt, das sich hier nicht ausklammern lässt, der sollte zu diesem Titel greifen.« Zeitschrift für katholische Theologie

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.