Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Frage nach Gott
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Scherer, Georg

Die Frage nach Gott

Philosophische Betrachtungen

Bestellnummer: B138597

Buch

Erscheinungsdatum: 09. März 2001

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 7,90 €

Beschreibung

2001. VIII, 248 S., kart.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Sind die Welt und der Mensch in ihr von einer alles umfassenden Sinnlosigkeit bestimmt oder gibt es Gott als letzten Sinngrund? In welcher Weise kann man von Gott als Person reden und davon, dass er unsere Welt übersteigt, aber zugleich in allem ist? Welche Rolle spielt er gar für das Selbstverständnis des Menschen und für die zwischenmenschlichen Beziehungen? Das Buch macht deutlich, dass die Frage nach Gott nicht ausschließlich ein Thema für Religion und Glauben ist. Sie ist nahezu das Hau...


  • ISBN: 9783534138593
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Georg Scherer, geb. 1928, ist em. Professor an der Universität GH Essen. Veröffentlichungen u.a.: Strukturen des Menschen (2. Aufl. 1980); Das Problem des Todes in der Philosophie (2. Aufl. 1988); Sinnerfahrung und Unsterblichkeit (1985); Welt – Natu...

Beschreibung

Die Frage nach Gott scheint in der Philosophie heutzutage erledigt, gehört dieses Thema nach gängiger Meinung doch zu Religion und Glauben. Zugleich ist weithin ein Rückzug des Menschen in die reine Endlichkeit zu beobachten. In dieser Situation ist eine Erneuerung der philosophischen Frage nach Gott dringend geboten. Sie wird hier im Zusammenhang der die menschliche Existenz bestimmenden Grundspannung von Sinn und Absurdität gestellt. Dabei geht es auch um Fragen der Personalität Gottes, seiner Transzendenz, aber auch seiner Immanenz in der Welt. Schließlich macht der Autor in einem Ausblick auf die Interpersonalität Gottes deutlich, dass im Glauben an den dreieinigen Gott eine auch dem philosophischen Gedanken zugängliche Sinnfülle aufleuchtet, die den Alltag des menschlichen Daseins, der sich weithin in zwischenmenschlichen Verhältnissen vollzieht, zu durchdringen vermag.

Das Lob der Presse

Ein »schöne(s) und in einer angenehm klaren Sprache geschriebene(s) Buch ... Der Leser wird eingeladen zu einer philosophischen Besinnung, womit deutlich werden soll, dass die Erkenntnis des Wesentlichen in unserem Leben den kontemplativen Blick mindestens ebenso nötig hat wie die diskursive Rationalität. In der Zeit eines weitläufigen Wissenschaftsbetriebes auch in der Philosophie darf man dankbar sein für konzentrierte ›Betrachtungen‹ wie diese, die im übrigen (wie viele Veröffentlichungen des Autors zeigen) die Frucht eines ganzen Gelehrtenlebens sind.« Theologie und Philosophie

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.