Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Himmelsgloben und Sternkarten
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Künzl, Ernst

Himmelsgloben und Sternkarten

Astronomie und Astrologie in Vorzeit und Altertum

Bestellnummer: B187733

Buch

Erscheinungsdatum: 18. April 2005

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 9,90 €
(statt 19,90 €)

Beschreibung

(Theiss Archäologie & Geschichte). 2005. 128 S. mit zahlr. farb. und s/w Abb. und Kt., 21 x 28 cm, Fadenh., geb. Theiss, Stuttgart. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Nicht erst seit Stonehenge befragt der Mensch die Gestirne und deutet den Lauf von Sonne, Mond und Sternen. Und nicht zuletzt durch die Himmelsscheibe von Nebra ist die Astronomie und Astrologie der Vorzeit ein viel diskutiertes Thema. Ernst Künzl beschreibt die Entwicklung der Astronomie und Astrologie von der Vorgeschichte bis ins Mittelalter und erläutert, wie sich der Blick der Menschen auf Himmel und Gestirne änderte.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Ernst Künzl war bis 2004 Direktor der römischen Abteilung am Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz und ist Autor zahlreicher Sachbücher zu antiken Themen.

Beschreibung

Für die Menschen der Vorzeit war die Astronomie zur Bestimmung von Aussaat und Ernte von existenzieller Bedeutung. Als älteste Naturwissenschaft der Erde geht sie bis in die Steinzeit zurück. Die antike Wissenschaft brachte enorme Fortschritte wie den Fixsternkatalog, das erste heliozentrische System, die Tierkreiszeichen und die exakte Berechnung des Frühlingsbeginns. Der Autor gibt einen beeindruckenden Einblick in die Entwicklung von Astronomie und Astrologie von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter und zeigt, wie sich das Verhältnis des Menschen zu den Sternen veränderte.

Das Lob der Presse

»... eine Bereicherung für das Bücherregal ... Die Zusammenstellung, Abbildung und Analyse zahlreicher wichtiger archäologischer Fundstücke machen es zu einer nützlichen Fundgrube für den Detailinteressierten.« Wissenschaft-online

»Das Werk ist ein hervorragender Einstieg in die Materie.« Mittelalter-Spectaculum.de

Dem Autor ist »eine anregende und hervorragend illustrierte Einführung in die antike Sternenkunde gelungen. ... Er beschreibt kurz und prägnant die wichtigsten astronomischen Zeugnisse der Antike und des europäischen Mittelalters. In diesem Rahmen werden praktisch alle Fundstücke von Rang vorgestellt und können durch die hervorragende Abbildungsqualität leicht miteinander verglichen werden. Das Buch ist eine Bereicherung für den Experten für antike Himmelskunde und zugleich eine anregende Lektüre für jeden an der Antike Interessierten.« Antike Welt

»Der schön gestaltete und illustrierte Band bietet nach einer Einleitung zu Begriffen der Astronomie und Techniken der Weissagung einen instruktiven Überblick über Himmelskunde und -deutung von der Altsteinzeit über Babylon und Ägypten bis zur griechischen, hellenistischen und römischen Zeit.« Damals

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.