Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Kaiserzeit von Augustus bis Diocletian
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bellen, Heinz

Die Kaiserzeit von Augustus bis Diocletian

Grundzüge der römischen Geschichte

Bestellnummer: B237395

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 24. September 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 19,90 €
Nichtmitglieder 24,90 €

Beschreibung

2., durchges. u. bibliogr. aktual. Aufl. 2010 mit einem Vorwort von Elisabeth Herrmann-Otto. 350 S., Bibliogr. und Reg., 14,5 x 22 cm, geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Die römische Kaiserzeit ist eine der faszinierendsten Epochen der Weltgeschichte. Auf das glanzvolle Prinzipat des Augustus folgen mancherlei Krisen bis zum Tod Neros. Im zweiten Jahrhundert erreicht das Römische Reich dann seine größte Ausdehnung und eine bis dahin unerreichte Blütezeit, während im dritten Jahrhundert der Niedergang einsetzt, den Diocletians Reformen noch einmal aufhalten sollten. Das Buch wendet sich an alle, die Wesen und Wirken des Imperium Romanum kennenlernen wollen.


  • ISBN: 9783534237395
  • Seitenzahl: 360
  • Auflage: 2., Auflage
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Bellen, Heinz

Heinz Bellen († 2002) war bis zu seiner Emeritierung Professor für Alte Geschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Als Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz leitete er das Projekt »Antike Sklaverei«; seine Veröffentlichungen zur römischen Geschichte reic...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Darstellung der römischen Kaiserzeit beginnt zunächst mit dem Erbe des Augustus und der Konsolidierung des augusteischen Prinzipats unter der julisch-claudischen Dynastie. Der augusteischen Kultur wird dabei ebenso Beachtung geschenkt wie den verschiedenen Erneuerungsbestrebungen bis zur Krise nach Neros Tod. Ein neuer Ansatz führt dann von der Stabilisierung der Verhältnisse durch die Flavier Vespasian, Titus und Domitian zur Blüte des Römischen Reiches im 2. Jahrhundert unter den sogenannten Adoptivkaisern Trajan, Hadrian und Marc Aurel. Es folgt die Darstellung der severischen Militärmonarchie und des Niedergangs der römischen Welt unter den Soldatenkaisern des 3. Jahrhunderts. Den Beschluss bildet ein Kapitel über die Neuordnung des römischen Staates durch die Tetrarchie Diocletians. Ein Anhang skizziert die Quellenlage und bietet eine Literaturauswahl sowie eine ausführliche Zeittafel.

Bellen, Heinz

Heinz Bellen († 2002) war bis zu seiner Emeritierung Professor für Alte Geschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Als Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz leitete er das Projekt »Antike Sklaverei«; seine Veröffentlichungen zur römischen Geschichte reichen von der Frühzeit bis zur Spätantike.

Weitere Titel dieses Autors

Die römische Republik bis zum frühen Prinzipat

Die römische Republik bis zum frühen Prinzipat

Grundzüge der römischen Geschichte

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Die Darstellung ist gut lesbar, informativ und zuverlässig. Im Anhang gibt es eine umfangreiche Zeittafel ... hilfreiche Bemerkungen zur Quellenlage, Literaturhinweise und Register der Personen, der Sachen, der Völker, Länder und Orte.« Anregung

»... Bellen hat ein gutes und für Leser und Benutzer gleichermaßen Gewinn bringendes Buch vorgelegt, das infolge seiner Quellennähe auch zukünftig seinen Wert behalten wird.« Klio

»Der Text ist quellen- und forschungsnah, ohne dass dies ins Auge fällt: auf die Einarbeitung der Forschungsdiskussion in wissenschaftlicher Literatur durch Anmerkungen oder Einschübe ist verzichtet, kurze Nach- und Hinweise sind im Text in Klammern beigegeben. Dies trägt zur guten Lesbarkeit der Darstellung bei, die in klarer Sprache und durch flüssigen Text die wesentlichen Züge der römischen Geschichte deutlich hervortreten lässt, ohne zu simplifizieren. Daher eignet sich B.s Darstellung vorzüglich zur Erarbeitung des Stoffes im Selbststudium, etwa wenn Studienanfänger Wissenslücken zu schließen und Voraussetzungen für eine intensivere Beschäftigung mit Teilbereichen der Alten Geschichte zu schaffen haben.« Gymnasium

»Ausgehend von einer chronologischen Gliederung nach Kaiserdynastien und Epochen der politischen Geschichte erhält der Leser eine zuverlässige, anschauliche und durch persönliche Forschungserfahrungen geprägte Darstellung des Geschehens, in welches selbstverständlich sozial-, rechts-, wirtschafts- und kulturgeschichtliche Themen integriert sind ... Wir erfahren direkt, was wir heute auf Grund der Quellen über die Kaiserzeit wissen. Auf die Quellen wird im Text ständig verwiesen. Ein Anhang mit Zeittafel, Auflösung der Quellenabkürzungen, Hinweisen zur Quellenlage und zu den Quellenpublikationen gibt Hilfen, die Lektüre durch eigenes Nachvollziehen an diesen Quellen zu begleiten. Knappe zusätzliche Literaturhinweise zu den einzelnen Kapiteln und ein ausführliches Register runden diese neue und zur Selbsttätigkeit führende Darstellung mit eigenem Profil ab.« Museum Helveticum

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.