Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Entscheidung zur Kreativität
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Brodbeck, Karl-Heinz

Entscheidung zur Kreativität

Wege aus dem Labyrinth der Gewohnheiten

Bestellnummer: B237555

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Juli 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

4. Aufl. 2010. (unver. Nachdr. d. durchges. u. um ein Vorwort erg. Aufl. 2007). 393 S. mit 27 s/w Abb., Bibliogr., Namen- u. Sachreg. 13,5 x 21,5 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Kreativität heißt, etwas als Neues zu beachten und dafür gewohnte Bahnen zu verlassen. Anhand zahlreicher Beispiele untersucht der Autor das Verhältnis von Denken und Wahrnehmen, die Kunst des Fragens, emotionale Hemmnisse, Schranken von Denkmodellen und kreative Dialogformen. Er zeigt deren Veränderungsmöglichkeiten auf und bietet Methoden zur persönlichen Entwicklung situationsspezifischer Kreativitätstechniken.


  • ISBN: 9783534237555
  • Seitenzahl: 401
  • Auflage: 4., Auflage
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 27 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Brodbeck, Karl-Heinz

Prof. Karl-Heinz Brodbeck, geb. 1948, lehrt Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der FH Würzburg sowie an der Hochschule für Politik München. Er ist Verfasser zahlreicher Darstellungen zu Wirtschaft und Philosophie bzw. zum Phänomen der Kreativität. Bei der WBG sind von i...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Kreativität kann nicht kausal und objektivierend erklärt werden, sie ist ein Prozess, in dem sich erlebte Bedeutungen ändern. Das Neue lässt sich nicht aus dem Alten ableiten. Kreativität heißt, etwas als Neues zu beachten. Voraussetzung für diese Achtsamkeit ist die Entscheidung, gewohnte Bahnen zu verlassen. Kreativität ist alltäglich. Ihr Ort ist nicht der geniale Intellekt. Kreativität ereignet sich in ›Situationen‹, die gewöhnlich durch Routinen des Denkens und Handelns bestimmt werden.

Karl-Heinz Brodbeck zeigt, wie sich einschränkende Routinen aus dem Bann der Gewohnheit befreien lassen und zu neuen Ideen führen. Hierbei werden, für den Leser unmittelbar nachvollziehbar, vor allem das Verhältnis von Denken und Wahrnehmen, die Kunst des Fragens, emotionale Hemmnisse, Schranken von Denkmodellen und kreative Dialogformen an zahlreichen Beispielen und Illustrationen vorgestellt und Veränderungsmöglichkeiten aufgezeigt. Das Buch bietet Methoden zur Entwicklung situationsspezifischer Kreativitätstechniken und gibt jeweils gezielte Literaturhinweise für unterschiedliche Fragestellungen. Es weist dabei über die Fachgrenzen hinaus und stellt Entscheidungshilfen für viele Anwendungen bereit.

Brodbeck, Karl-Heinz

Prof. Karl-Heinz Brodbeck, geb. 1948, lehrt Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der FH Würzburg sowie an der Hochschule für Politik München. Er ist Verfasser zahlreicher Darstellungen zu Wirtschaft und Philosophie bzw. zum Phänomen der Kreativität. Bei der WBG sind von ihm bereits erschienen: ›Erfolgsfaktor Kreativität‹ (1996) ›Entscheidung zur Kreativität‹ (4. Aufl. 2010), ›Die Herrschaft des Geldes‹ (2., Aufl. 2011) und ›Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie‹ (...

Weitere Titel dieses Autors

Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie

Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie

Eine philosophische Kritik der modernen Wirtschaftswissenschaften

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Die Kernaussage dieses Buches lautet: Kreativität ist immer schon gegenwärtig, man muss sich nur für kreative Veränderungen entscheiden. Der Autor beschreibt die kreativen Leistungen des Wahrnehmens und Denkens, erklärt die kreative und beschränkende Funktion von Denkmodellen und gibt Anleitungen zur Entwicklung eigener Kreativitätstechniken für verschiedene Situationen.« Handelsblatt

»Anders als die meisten Bücher, die sich mit dem Thema befassen, ist Brodbecks umfangreiches Werk kein Lehrbuch, keine Anleitung zum Kreativsein, sondern eher eine breit angelegte Untersuchung darüber, wie Kreativität entsteht ... ›Entscheidung zur Kreativität‹ ist ein auf die Phänomenologie gründendes Plädoyer für die Offenheit des Denkens.« Göttinger Tagblatt

Der Autor geht »dem Phänomen Kreativität psychologisch und philosophisch auf den Grund ... Das Buch bietet keine ›schnellen Rezepte‹ für Kreativität, sondern ist eine Einladung, sich auf ernsthafte und tiefgehende, wohl auch anstrengende Arbeit an sich selbst einzulassen und so zu einer grundsätzlich kreativeren Einstellung zu gelangen«. pro Zukunft

»Brodbeck liefert keine weitere Kurzanleitung zur Verbesserung der Kreativität ... Vielmehr setzt er sich vielfältig mit dem Themenkreis Denken-Problemlösen-Kreativität auseinander, stellt theoretische Modelle vor, reflektiert über Begriffe, entwickelt sein an östliche Meditationstraditionen angelehntes Konzept der Achtsamkeit, leitet aber auch zu Übungen an und zeigt Veränderungsmöglichkeiten auf. Ein anspruchsvolles und anregendes Buch.« ekz-Informationsdienst

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.