Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Von der Erinnerung zur Erkenntnis
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Metz, Karl Heinz

Von der Erinnerung zur Erkenntnis

Eine neue Theorie der Geschichte

Bestellnummer: B252213

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 27. August 2012

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 14,95 €
(statt 29,90 €) Sonderpreis Nichtmitglieder 19,95 €

Beschreibung

2012. 240 S. mit Bibliogr., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Karl Heinz Metz stellt in diesem Buch eine neuartige Theorie der Geschichte vor. Er zeigt die Menschheitsentwicklung als einen sich wandelnden Komplex aus den vier Faktoren Politik, Technik, Kommunikation und Gesellschaft und kommt dabei zu ganz neuen Einsichten in den Lauf unserer Geschichte.


  • ISBN: 9783534252213
  • Seitenzahl: 240
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Karl Heinz Metz ist Professor für Neuere Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Beschreibung

Der Mensch kann jagen und töten – und bedarf deshalb zur Bändigung der Politik. Der Mensch kann sprechen – und hat daher ein Bedürfnis nach Kommunikation. Der Mensch kann seine Hände gebrauchen – und entwickelt so Technik und Fortschritt. Der Mensch hat ein Bewusstsein von der Zukunft und ihren Gefahren –und verlangt somit nach einer sicheren Gesellschaft. Aus der Vernetzung dieser vier Komponenten entsteht Kultur, also das, was den Menschen vom Tier unterscheidet und ihn als Menschen konstituiert. Kultur aber hat immer eine begrenzte Dauer und ist wandelbar. Die Erinnerung an ihre jeweils unterschiedlichen Ausprägungen und Gewichtungen nennen wir Geschichte. Karl Heinz Metz nimmt diese vier Kräfte in den Blick und entfaltet sie am Beispiel der europäischen Geschichte chronologisch und im strukturellen Zusammenhang. So gelingt ihm in einem großen Wurf eine universale Theorie der Geschichte, die schließlich in der Frage nach dem Ort in der Zeit mündet, an dem wir stehen - in einer zukunftsoffenen Gegenwart.

Das Lob der Presse

»Ein interessanter Ansatz.« WDR3 Resonanzen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.