Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Quellen zum Alltag im Früh- und Hochmittelalter I
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Nonn, Ulrich (Hrsg.) / Schmale, Franz-Josef (Hrsg.)

Quellen zum Alltag im Früh- und Hochmittelalter I

Bestellnummer: I702886

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 20. März 2012

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 45,99 €
Nichtmitglieder 69,99 €

auch erhältlich als:

Buch
ab 49,90 €

Beschreibung

(FSGA, A., Bd. 40). Lat. / dt. 2., unveränd. Aufl. 2007. 329 S.

Programmlinie: Forschung

Wie sahen die Grundbedingungen des Alltagslebens in der Zeit von etwa 400 – 1250, einer fast ausschließlich agrarwirtschaftlich geprägten Epoche, aus? 116 aussagekräftige Quellen, viele erstmals ins Deutsche übersetzt, zeichnen ein vielschichtiges Bild und geben im ersten Teil der Edition zu folgenden Themen Auskunft: Zeitvorstellung und Zeitmessung, Natürliche Umwelt und Siedlungsraum, Kindheit und Jugend, Ehe und Familie, Liebe und Sexualität, Krankheit, Alter und Tod. Eine ausführliche Ei...


  • ISBN: 9783534702886
  • Seitenzahl: 329
  • Auflage: 2., unveränd. Nachdr.
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Ulrich Nonn, geb. 1942, ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Koblenz-Landau. Zahlreiche Veröffentlichungen vorrangig zur politischen Geschichte, zur Verfassungs- und Kulturgeschichte des Frühmittelalters. Diese von Ulrich Nonn herausgegebene WBG-Publikation wird durch den zweiten Teil der ›Quellen zur Alltagsgeschichte im Früh- und Hochmittelalter‹ (2007) zu einem Gesamtwerk ergänzt.

Beschreibung

Die Geschichte des Alltags der Menschen im Mittelalter erfreut sich schon seit geraumer Zeit regen Interesses. Dass in einschlägigen Arbeiten das Spätmittelalter dominiert, ist vorrangig auf die Überlieferung zurückzuführen: für das Früh- und Hochmittelalter (etwa 400 – 1250) sind insgesamt weniger Zeitzeugnisse auf uns gekommen. Auf den ersten Blick scheint der Alltag der Menschen in diesen Quellen keine Rolle zu spielen. Auf den zweiten Blick indes, beim kritischen ›Gegen-den-Strich-Lesen‹ ergibt sich ein anderer Befund: Nicht nur in erzählenden, sondern auch in dokumentarischen Quellen, z.B. Synodalbeschlüssen, Bußbüchern oder klösterlichen Gebrauchstexten, findet sich wertvolles Material, das über die Bedingungen des Alltagslebens, die Vorstellungswelt und Denkweisen mittelalterlicher Menschen Auskunft erteilt. Von den in diesem Band versammelten ausgewählten Quellen sind viele erstmals ins Deutsche übersetzt. Die ersten beiden Teile dieser Quellensammlung sind den Themen »Zeitvorstellung und Zeitmessung« sowie »Natürliche Umwelt und Siedlungsraum« gewidmet. Der Hauptteil beleuchtet den menschlichen Lebenslauf: Kindheit und Jugend, Ehe und Familie, Liebe und Sexualität, Krankheit, Alter und Tod. Eine ausführliche Einleitung und Erläuterungen ermöglichen eine Kontextualisierung der Quellen.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.