Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Spleen von Paris
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Baudelaire, Charles / Kuhn, Irene (Hrsg.)

Der Spleen von Paris

Kleine Prosagedichte

Bestellnummer: I717856

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 01. Januar 2012

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 11,99 €
Nichtmitglieder 15,99 €

Beschreibung

Hrsg., übertr. und eingel. von Irène Kuhn. 2011. 157 S. mit Bibliogr. und Zeittaf., Lambert Schneider, Darmstadt.

Programmlinie: Leseecke

Als »Maler den modernen Lebens« wurde Baudelaire oft beschrieben. Sein Werk zählt zu den Höhepunkten der französischen Lyrik. Dieser Band bietet eine vollständige Übersetzung der Prosagedichte. Ein Vorwort der Übersetzerin erschließt dem heutigen Leser Baudelaires Ästhetik und erleichtert den Zugang zu diesen 50 Meisterwerken der kleinen Form.


  • ISBN: 9783650717856
  • Seitenzahl: 157
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Baudelaire gilt heute als Begründer der modernen Poesie und als Prototyp des modernen Dichters. Seine Prosagedichte sind Ausdruck einer radikal neuen Ästhetik. Die kurzen Szenen und Betrachtungen spiegeln das alltägliche Leben in der Großstadt. Sie sind bevölkert von Alten, Bettlern, Prostituierten, Handwerkern, Milchfrauen und Gazettenschreibern. Wenn der Dichter-Flaneur durch Paris streift, macht er immer wieder unerwartete Entdeckungen, die seine Phantasie beflügeln. Baudelaires Prosagedichte sind streng durchkomponiert, kein Detail wurde dem Zufall überlassen. Mit dieser Ausgabe liegt endlich wieder eine überzeugende Übersetzung vor. Sie enthält neben der vollständigen Übertragung der »Petits Poèmes en prose« ein ausführliches Vorwort, eine Zeittafel und eine Bibliographie.

BERAUSCHT EUCH

Man muss immer trunken sein. Das ist alles: es ist die einzige Frage. Um nicht die grauenvolle Last der Zeit zu spüren, die euch die Schultern zermalmt und hin zur Erde beugt, müsst ihr euch immerfort berauschen. Aber womit? Mit Wein, mit Poesie oder mit Tugend, wie es euch beliebt. Aber berauschen müsst ihr euch.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.