Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Verbrennung im Laserlicht
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Dreizler, Andreas

Verbrennung im Laserlicht

Methoden zur Validierung numerischer Simulationen

Bestellnummer: B19506X

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 17. Februar 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 39,90 €
Nichtmitglieder 59,90 €

Beschreibung

2006. 208 S. mit 91 s/w Abb. und 7 Tab., kart.

Programmlinie: Forschung

Da die Energieversorgung nach Dreizler auch in Zukunft auf der Verbrennung fossiler Energieträger beruht, ist eine Weiterentwicklung von Verbrennungstechnologien notwendig. Dafür werden häufig die numerische Simulation und Laserlicht als Messwerkzeug genutzt. In diesem Buch werden laseroptische Methoden und deren Anwendung zur experimentellen Untersuchung turbulenter Verbrennungsprozesse vorgestellt.


  • ISBN: 9783534195060
  • Seitenzahl: 208
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 91 Illustrationen, schwarz-weiß;7 Tabellen, schwarz-weiß

Porträt

Andreas Dreizler, Studium der Physik, 1995 Promotion in Physikalischer Chemie, bis 1997 Technologieberater beim VDI in Düsseldorf, 1997 – 99 Gruppenleiter am Institut für Technische Verbrennung in Stuttgart, seit 1999 Akademischer Oberrat an der TU Darmstadt, Preisträger des Adolf-Messer-Preises, 2002 Habilitation.

Beschreibung

Energieversorgung und Mobilität werden auch in Zukunft vorwiegend auf der Verbrennung fossiler Energieträger basieren. Begrenzte Ressourcen erfordern daher eine nachhaltigere Nutzung von Primärenergieträgern, was eine fortschreitende Weiterentwicklung von Verbrennungstechnologien erzwingt. Zunehmend wird hierfür das Werkzeug der numerischen Simulation genutzt. Eine erfolgreiche Simulation technischer Verbrennungsprozesse erfordert einerseits ein sehr detailliertes Verständnis der zugrunde liegenden physikalisch-chemischen Prozesse und andererseits eine Verifizierung der verwendeten Modellierungsansätze. Für beide Aspekte werden verlässliche experimentelle Daten benötigt.

Laserlicht als Messwerkzeug hat gegenüber konventionellen Methoden den Vorteil der Berührungs- und Störungsfreiheit. In diesem Beitrag werden verschiedene moderne laseroptische Methoden sowie deren Anwendung zur experimentellen Untersuchung turbulenter Verbrennungsprozesse vorgestellt. Dabei zeigt sich die besondere Stärke dieser Methodik in der hohen zeitlichen und räumlichen Auflösung.

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.