Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Römische Religion in republikanischer Zeit
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Rüpke, Jörg

Römische Religion in republikanischer Zeit

Rationalisierung und ritueller Wandel

Bestellnummer: 1013372

eBook EPUB

Erscheinungsdatum: 27. November 2014

Sofort lieferbar
eBook-Format:  EPUB

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 31,99 €
Nichtmitglieder 47,99 €

Beschreibung

2014. 284 S. mit Bibliogr. und Reg.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Anhand von Max Webers Konzept der Rationalisierung geht Jörg Rüpke der Frage nach Veränderungen der römischen Religion in der sich ändernden Gesellschaft der römischen Republik auf den Grund. Dabei wird die Verschränkung von Politik, Kultur und Religion sichtbar und aufgezeigt, welche Einflüsse auf Religion wirken können.


  • ISBN: 9783534739462
  • Seitenzahl: 284
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Adobe DRM
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Rüpke, Jörg

Jörg Rüpke, geb. 1962, ist Professor für Vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europäische Polytheismen an der Universität Erfurt. Er ist Fellow für Religionswissenschaft am Max-Weber-Kolleg Erfurt, Träger des Thüringer Forschungspreises für Grundlagenforschung 2012, Mitglied de...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die letzten beiden Jahrhunderte der römischen Republik sind geprägt von einer Gesellschaft, die sich mit einem massiven institutionellen wie kulturellen Wandel bei gleichzeitiger Auflösung von Traditionen konfrontiert sieht. Von solch tiefgreifenden sozialen, politischen und ökonomischen Veränderungen bleibt auch der Bereich der Religion nicht unberührt.

Die Entwicklung der religiösen Praxis und der Reflexion über Religion analysiert und interpretiert Jörg Rüpke hier erstmals anhand von Max Webers Konzept der Rationalisierung. Dabei nimmt er sowohl die Veränderung öffentlicher Rituale, den Kalender als ersten Regelungsversuch für öffentliche Religion wie auch die schriftlichen Quellen in den Blick seiner Untersuchung. Mithilfe eines (auch grafischen) Modells werden die Begriffe Öffentlichkeit, Hellenisierung, Ritualisierung, Schriftlichkeit, Selbstreflexion, Professionalisierung und Rationalisierung aufeinander bezogen.

Rüpke, Jörg

Jörg Rüpke, geb. 1962, ist Professor für Vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europäische Polytheismen an der Universität Erfurt. Er ist Fellow für Religionswissenschaft am Max-Weber-Kolleg Erfurt, Träger des Thüringer Forschungspreises für Grundlagenforschung 2012, Mitglied des Wissenschaftsrates und Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften.

Weitere Titel dieses Autors

Von Jupiter zu Christus

Von Jupiter zu Christus

Religionsgeschichte in römischer Zeit

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.