Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Das Rätsel der Königin von Saba
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Kleinert, Ulfrid

Das Rätsel der Königin von Saba

Geschichte und Mythos

Bestellnummer: B257171

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,95 €
Nichtmitglieder 29,95 €

Beschreibung

2015. 207 S. mit 16 farb. und 19 s/w Abb., 1 Kt., Bibliogr. und Reg., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU. Zabern, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Die mythische Königin von Saba, der Überlieferung nach sagenhaft reich und weise, war möglicherweise eine Herrscherin des südarabischen Sabäerreiches. Erstmals taucht sie im Alten Testament auf, dann im Neuen Testament, im Koran und in äthiopischen Quellen. Ulfrid Kleinert folgt ihren historischen, literarischen wie künstlerischen Spuren.


  • ISBN: 9783805347136
  • Seitenzahl: 207
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 16 Farbig;19 SW;1 Karten

Porträt

Kleinert, Ulfrid

Ulfrid Kleinert ist Professor emer. für Diakoniewissenschaft und Gründungsrektor der Evangelischen Hochschule Dresden mit dem Schwerpunkt Bibelwissenschaften und altorientalische Religionsgeschichte. Seit vielen Jahren reist er immer wieder in den Jemen, nach Äthiopien und in den Sinai.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Königin von Saba ist eine große mythische Gestalt und gleichwohl eine Herrscherin ohne Namen. War sie eine historische Figur, so lag ihre Heimat vermutlich im Sabäer-Reich im Süden Arabiens beziehungsweise Norden Äthiopiens. Erstmals erwähnt sie das Alte Testament: Die Königin, der große Weisheit und unermesslicher Reichtum zugeschrieben werden, reist zu Salomon nach Jerusalem. Beeindruckt von dessen Weisheit und seiner Hofhaltung schenkt sie ihm 120 Zentner Gold und Edelsteine. Auch im Neuen Testament taucht sie auf, im Koran und in jüdischen Quellen. Nach äthiopischer Überlieferung ist ihr mit Salomon gezeugter Sohn der Stammvater der äthiopischen Könige - bis hin zu Kaiser Haile Selassie im 20. Jahrhundert.

Ulfrid Kleinert folgt den Spuren dieser mythischen Königin: den historischen im Jemen und in Äthiopien ebenso wie denen in der Bibel und im Koran. Er untersucht die Ursprünge der Geschichte von ihr und Salomo und erzählt von ihrem Nachwirken in der Literatur und in der Kunst - der abendländischen, der morgenländischen und der äthiopischen.

Kleinert, Ulfrid

Ulfrid Kleinert ist Professor emer. für Diakoniewissenschaft und Gründungsrektor der Evangelischen Hochschule Dresden mit dem Schwerpunkt Bibelwissenschaften und altorientalische Religionsgeschichte. Seit vielen Jahren reist er immer wieder in den Jemen, nach Äthiopien und in den Sinai.

Weitere Titel dieses Autors

Das Rätsel der Königin von Saba

Das Rätsel der Königin von Saba

Geschichte und Mythos

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Dem Verfasser ist mit diesem Band eine Darstellung großer biblischer Zusammenhänge und deren verzweigter Rezeptionswege gelungen – in einer Kombination aus wissenschaftlich solider Recherche und belletristischem Lesevergnügen.« Prof. Dr. Christfried Böttrich, Universität Greifswald

»Ein faszinierendes Buch, das zwar längst nicht alle Rätsel um die Königin von Saba lösen kann, aber dem interessierten Leser durch Fotos und einem wissenschaftlichen Anhang einen hervorragenden Überblick gibt über die Forschungslage. Dabei bleibt es auch für den allgemein interessierten Leser gut nachvollziehbar und spannend.« ZDF Videotext

»Heilige und Hure, Staatsgründerin und Theologin, Vamp und Weise - all diese Aspekte aus einer verrätselten Figur herauspräpariert zu haben ist das Verdienst von Ulfrid Kleinert« Dieter Bartetzko in der FAZ

»Spannend zu lesen.« bn Bibliotheksnachrichten

»Das Buch gibt dem Leser durch Fotos und einen wissenschaftlichen Anhang einen hervorragenden Überblick über die Forschungslage, die auch für den allgemein interessierten Leser gut nachvollziehbar wird.« Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung

»Das Buch ist hervorragend ausgestattet. Man nimmt es mit Lust zur Hand.« Theologische Literaturzeitung

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.