Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Waffen der Völker des Alten Orients
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bonnet, Hans

Die Waffen der Völker des Alten Orients

Bestellnummer: 2000069

Buch

Erscheinungsdatum: 25. August 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,90 €
Sonderpreis Nichtmitglieder 19,90 €

auch erhältlich als:

eBook PDF
ab 11,99 €

Beschreibung

2011. Reprint der Originalausgabe Leipzig 1926. 232 S. mit 107 Abb., 15 x 21 cm, geb. Reprint Verlag Leipzig, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Mit diesem Buch wird ein Standardwerk wieder zugänglich, das am Beispiel der Waffentechnik den kulturellen Austausch der Völker des Altertums darstellt. Das reich illustrierte Werk vermittelt einen Überblick über Herstellungsweisen und Verbreitung altorientalischer Waffen.


  • ISBN: 9783826230127
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 107 farbig

Porträt

Hans Bonnet (1887–1972) studierte Klassische Philologie, Archäologie und Ägyptologie in Breslau und Leipzig, promovierte 1916 in Leipzig und habilitierte sich 1922 in Halle. Von 1928 bis zu seiner Emeritierung 1955 lehrte er in Bonn. Neben seinen Arbeiten über die altägyptische Schurztracht und die Waffen der Völker des alten Orients ist er besonders mit Schriften zur Religionsgeschichte (u. a. Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte, 1952) hervorgetreten.

Beschreibung

Hans Bonnet schuf 1926 ein Standardwerk der Kulturgeschichte und Archäologie. Das Gebiet der Waffentechnik war besonders geeignet, um den kulturellen Austausch zwischen den Völkern des Alten Orients darzustellen, gebot doch schon das Eigeninteresse der alten Völker, „sich von überkommenem Gut zu trennen und auch vom Feinde zu lernen“. Nicht umsonst gehören Waffenfunde zu den aussagekräftigsten archäologischen Belegen. Hans Bonnet beleuchtet weniger die waffentechnischen und militärhistorischen Aspekte der Waffenfunde, sondern stellt deren Erzeugungsweise und Verbreitungsgebiete ins Zentrum seiner Darstellung. Typologie und Verwendung der Waffen beschreibt er mit großer Genauigkeit, Verknüpfungen mit anderen archäologischen Funden und bildlichen Darstellungen beispielsweise in ägyptischen Tempeln lassen ein bis heute fesselndes Zeit- und Kulturbild der frühen orientalischen Kulturen entstehen, das unsere Vorstellungswelt von der alten Welt um wichtige Nuancen bereichert.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.