Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einführung in die antike Technikgeschichte
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Schneider, Helmuth

Einführung in die antike Technikgeschichte

Bestellnummer: B189647

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. September 2005

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Aufl. 1992. XII, 258 S. mit 22 Abb., kart.

Programmlinie: Studium

Der Autor skizziert die Fragestellung und die Methoden der modernen Technikgeschichte und fasst die Ergebnisse der neueren Forschungen zur antiken Technik zusammen. Dabei wird ein Überblick sowohl über die wichtigsten Bereiche der griechischen und römischen Technik (Energie, Produktion, Transport, Infrastruktur) als auch über Forschungsliteratur und Quellen gegeben.


  • ISBN: 9783534189649
  • Seitenzahl: 270
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Schneider, Helmuth

Helmuth Schneider war Professor für Alte Geschichte an der Universität Kassel. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählt auch die Geschichte der antiken Technik.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Leistungen der antiken Zivilisation auf dem Gebiet der Technik sind lange Zeit eher unterschätzt und von der Forschung wenig beachtet worden. In den letzten zwei Jahrzehnten hat die internationale Altertumswissenschaft sich jedoch verstärkt diesem Thema gewidmet und durch Anwendung neuer Methoden und aufgrund einer großen Zahl archäologischer Funde erhebliche Erkenntnisfortschritte erzielen können; gleichzeitig wurde in der allgemeinen Technikgeschichte ein theoretischer Ansatz entwickelt, der eine angemessene Bewertung gerade auch der vorindustriellen Technik erlaubt.

Schneider, Helmuth

Helmuth Schneider war Professor für Alte Geschichte an der Universität Kassel. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählt auch die Geschichte der antiken Technik.


Das Lob der Presse

»Schneider grenzt die Antike von Mittelalter und Neuzeit als strukturell eigenständige Epoche der Technikgeschichte ab, berücksichtigt aber stets die aus dem Alten Orient herrührenden Einflüsse und das Fortwirken antiker Errungenschaften im Mittelalter« ... Der Autor »belegt mit markanten Beispielen, welche Fortschritte die Griechen und Römer tatsächlich erzielten, betont aber auch, dass neben neu eingeführtem Gerät durchaus auch die traditionelle Ausrüstung weiterhin in Gebrauch bleiben konnte«. Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.