Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Lernen und Leiden
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Weeber, Karl-Wilhelm

Lernen und Leiden

Schule im Alten Rom

Bestellnummer: 1012705

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. März 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,95 €
Nichtmitglieder 19,95 €

auch erhältlich als:

eBook EPUB
ab 11,99 €

Beschreibung

2014. 144 S. mit 12 s/w Abb., Bibliogr., 13,5 x 21,5 cm, geb. Theiss, Darmstadt

Programmlinie: Wissen Sachbuch

»Ein Spiel soll das Ganze sein. Man muss fragen, loben und mit Belohnungen anspornen« - Was wie eine moderne Empfehlung für die Schule anmutet, forderte schon Quintilian. Doch wie funktionierte das römische Ausbildungssystem tatsächlich? Diese erste Kulturgeschichte zum Thema bietet überraschende Einblicke in den Alltag von Lehrern und Schülern.


  • ISBN: 9783806228953
  • Seitenzahl: 144
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 12 farbig

Porträt

Weeber, Karl-Wilhelm

Karl-Wilhelm Weeber, geb. 1950, ehem. Direktor des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums Wuppertal, ist Honorarprofessor für Alte Geschichte an der Universität Wuppertal sowie Lehrbeauftragter für die Didaktik der Alten Sprachen an der Ruhr-Universität Bochum. Er hat zahlreiche Bücher zur römischen Kulturg...

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Amüsant, überaus kurzweilig und sehr informativ schildert Karl-Wilhelm Weeber den Schulalltag im alten Rom.« Karfunkel
weitere Rezensionen

Beschreibung

Ein vom Marktplatz abgetrennter Bretterverschlag, rings herum Fußgängerstaus und Verkehrsgewühl, kläffende Hunde, neugierige Passanten, die kurz stehen bleiben und die gegen den Krach ankämpfende Stentorstimme des Lehrers: Schule im alten Rom war offenkundig etwas anders als Schule heute. Es gab keine Schulpflicht, keine staatlichen Lehrpläne und keine geregelte Lehrerausbildung. Lehrer war, wer sich so nannte. Karl-Wilhelm Weeber schildert die Realität des römischen Ausbildungssystems auf allen drei Stufen: der Grundschule, der Höheren Schule beim ›grammaticus‹ und der Rhetorik-Ausbildung, die man mit dem Hochschulstudium vergleichen könnte. Er gibt einen farbigen Einblick in die (meist rustikalen) Unterrichtsmethoden, die Lerninhalte und -ergebnisse sowie die Praxis und Theorie des römischen Schulwesens.

Weeber, Karl-Wilhelm

Karl-Wilhelm Weeber, geb. 1950, ehem. Direktor des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums Wuppertal, ist Honorarprofessor für Alte Geschichte an der Universität Wuppertal sowie Lehrbeauftragter für die Didaktik der Alten Sprachen an der Ruhr-Universität Bochum. Er hat zahlreiche Bücher zur römischen Kulturgeschichte verfasst.

Weitere Titel dieses Autors

Latein - da geht noch was!

Latein - da geht noch was!

Rückenwind für Caesar & Co

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Amüsant, überaus kurzweilig und sehr informativ schildert Karl-Wilhelm Weeber den Schulalltag im alten Rom.« Karfunkel

»Ein Blick auf das römische Schulwesen vor 2000 Jahren zeigt: Früher war auch nicht alles besser.« Salzburger Nachrichten

».. ein Exempel des Ringens um Bildung und die Bedingungen guten Lehrens und Lernens.« Psychologie heute

»Er gibt einen abwechslungsreichen Einblick in die Unterrichtsmethoden, die Lerninhalte und Lernergebnisse, die Praxis und Theorie des römischen Schulwesens.« helvetia archaeologica

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.