Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Nero
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Nero

Kaiser, Künstler und Tyrann

Bestellnummer: 1017060

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 09. Mai 2016

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,95 €
Nichtmitglieder 39,95 €

Beschreibung

Herausgegeben von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier in Verbindung mit dem Stadtmuseum Simeonsstift und dem Museum am Dom. 2016. 449 S. mit 280 farb. Abb., Kt. und Zeichn., 6 Tabellen, Bibliogr. 24 x 28 cm, Fadenh., geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der große Begleitband zur dreigeteilten Ausstellung in Trier 2016 zeichnet ein neues und facettenreiches Bild Neros: vom jungen hoffnungsvollen Thronanwärter bis zum verhassten Tyrannen und dem Selbstmord in politisch auswegloser Situation.


  • ISBN: 9783806233094
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Das Lob der Presse

»Anschaulich und im Licht neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse beleuchten [...] renommierte Forscher verschiedener Disziplinen das Leben und Wirken des schillernden Herrschers [...]. [Das Buch] zählt zu den lesenswertesten Werken, die in den zurückliegenden Jahren über den letzten Repräsentanten des iulisch-claudischen Kaiserhauses geschrieben wurden.« Spektrum der Wissenschaft
weitere Rezensionen

Beschreibung

Nero (37-68 n. Chr.) zählt ohne Zweifel zu den schillerndsten Herrschern des Römischen Reiches. Besonders die letzten Regierungsjahre Neros prägen bis heute sein Bild als das eines Tyrannen, eines grausamen Christenverfolgers und größenwahnsinnigen Brandstifters. Aber ist das wirklich das ganze Bild? Die Leidenschaft des Kaisers galt den Künsten, er trat selbst als Schauspieler, Musiker und Wagenlenker auf und erbaute die ungeheure ›domus aurea‹, seinen goldenen Palast. Beim Volk war er lange Zeit sehr beliebt - wie kein anderer Kaiser vor ihm begeisterte er die Massen durch ›Brot und Spiele‹.

Der reich illustrierte Begleitband zur Ausstellung in Trier 2016 zeichnet ein umfassendes Bild Neros, das den Politiker ebenso wie den Bauherrn, den Selbstdarsteller wie den Künstler und nicht zuletzt den Mann in all seinen Beziehungen in den Blick nimmt und in den Kontext seiner Zeit stellt. Was sagt uns Nero heute? Auch um die Rezeptionsgeschichte, um alte Klischees und neue Sichtweisen geht es.

Das Lob der Presse

»Anschaulich und im Licht neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse beleuchten [...] renommierte Forscher verschiedener Disziplinen das Leben und Wirken des schillernden Herrschers [...]. [Das Buch] zählt zu den lesenswertesten Werken, die in den zurückliegenden Jahren über den letzten Repräsentanten des iulisch-claudischen Kaiserhauses geschrieben wurden.« Spektrum der Wissenschaft

Weitere Informationen

» Informationen zur Ausstellung

Vom 14. Mai bis 16. Oktober 2016 »Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann« in Trier.

» Zum Artikel

»Große Römerschau in Trier. Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann«, Artikel vom 12.05.2016 auf SWR.de.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.