Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Von Jupiter zu Christus
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Rüpke, Jörg

Von Jupiter zu Christus

Religionsgeschichte in römischer Zeit

Bestellnummer: 1016240

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 07. Juli 2015

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 39,95 €
Nichtmitglieder 59,95 €

Beschreibung

2., um ein neues Vorwort ergänzte Auflage 2015. 304 S. mit Bibliogr. und Reg., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Die entscheidende Veränderung der römischen Kaiserzeit war in der qualitativen Veränderung des Phänomens Religion begründet. In seiner Synthese aktueller Forschungsergebnisse zeigt Jörg Rüpke, wie sich die Religionszugehörigkeit zum entscheidenden Merkmal von Gruppenidentitäten und politischer Legitimation entwickelte.


  • ISBN: 9783534267576
  • Seitenzahl: 304
  • Auflage: 2., um ein neues Vorwort ergänzte Auflage
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Rüpke, Jörg

Jörg Rüpke, geb. 1962, ist Professor für Vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europäische Polytheismen an der Universität Erfurt. Er ist Fellow für Religionswissenschaft am Max-Weber-Kolleg Erfurt, Träger des Thüringer Forschungspreises für Grundlagenforschung 2012, Mitglied de...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Religionsgeschichte der römischen Kaiserzeit ist von grundlegender Bedeutung für die Religionsgeschichte Europas. Es ist die Epoche der Entstehung eines umfassenden, administrativ und ökonomisch eng vernetzten mediterranen Kulturraumes, der die schnelle Verbreitung von Ideen ermöglichte. In diesem Raum und in dieser Epoche vollzieht sich die Ausbreitung des Christentums. Während sich aber bisherige Darstellungen der Religionsgeschichte auf additive Beschreibungen einzelner Kulte und Religionen beschränken, sieht Jörg Rüpke in der Veränderung des gesellschaftlichen Stellenwertes von Religion überhaupt das entscheidende Kriterium dieser Epoche. Religion ist jetzt nicht mehr nur Antwort auf individuelle menschliche Kontingenz (Krankheit, Unsicherheit, Tod), sondern wird zu einem umfassenden Zusammenhang menschlicher Lebensführung und zur Formulierung von Gruppenidentitäten und politischer Legitimation.

Rüpke, Jörg

Jörg Rüpke, geb. 1962, ist Professor für Vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europäische Polytheismen an der Universität Erfurt. Er ist Fellow für Religionswissenschaft am Max-Weber-Kolleg Erfurt, Träger des Thüringer Forschungspreises für Grundlagenforschung 2012, Mitglied des Wissenschaftsrates und Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften.

Weitere Titel dieses Autors

Von Jupiter zu Christus

Von Jupiter zu Christus

Religionsgeschichte in römischer Zeit

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Als Grundlage für unser Verständnis der Entwicklung des Christentums und seiner Theologie hat Rüpke damit einen wertvollen Beitrag zur historischen Aufarbeitung und Neubestimmung der Religionsgeschichte geleistet, der nicht nur für Historiker unverzichtbar ist, sondern auch Religionslehrer zur intensiven Auseinandersetzung mit den historischen Wurzeln des Glaubens anregen dürfte« Kirche und Schule

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.