Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Charles Dickens der Unnachahmliche
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Gelfert, Hans-Dieter

Charles Dickens der Unnachahmliche

Eine Biographie

Bestellnummer: B249527

Buch

Erscheinungsdatum: 19. September 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 9,95 €

Beschreibung

2011. 375 S. mit 70 s/w Abb., 14 x 21,7 cm, Gzl. mit SU. C.H. Beck, München. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Charles Dickens, neben Shakespeare der bekannteste britische Autor der Weltliteratur, gilt in Deutschland als ein humoristischer Volksschriftsteller mit sozialkritischem Touch, während er in der englischsprachigen Welt in einem Atemzug mit Joyce und Kafka genannt wird. Es ist an der Zeit, seine wahre Bedeutung auch hierzulande neu zu entdecken. Hans-Dieter Gelfert widmet sich in anschaulichen Kapiteln Dickens’ Leben und entwirft ein weites Panorama der Zeit, in der er wirkte.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Charles Dickens, neben Shakespeare der bekannteste britische Autor der Weltliteratur, gilt in Deutschland als ein humoristischer Volksschriftsteller mit sozialkritischem Touch, während er in der englischsprachigen Welt in einem Atemzug mit Joyce und Kafka genannt wird. Es ist an der Zeit, seine wahre Bedeutung auch hierzulande neu zu entdecken.

»Der Unnachahmliche« wurde Charles Dickens von seinen Freunden genannt, und er übernahm den Beinamen selbstironisch, doch voller Stolz. Hans-Dieter Gelfert widmet sich in anschaulichen Kapiteln Dickens’ Leben und entwirft ein weites Panorama der Zeit, in der er wirkte. Im Wechsel mit biographischen Abschnitten werden in eigenen Kapiteln alle wichtigen Werke vorgestellt und interpretiert. Gelfert zeigt, wie Dickens seine traumatische Kindheitserfahrung als zwölfjähriger Hilfsarbeiter ohne jede Hoffnung dichterisch so verarbeitete, dass daraus Romane hervorgingen, in denen sich Menschen gegen eine übermächtige Fremdbestimmung behaupten müssen. Politik und Gesellschaft erscheinen dabei als eine labyrinthische Sphäre totaler Entfremdung. Dieses Gefühl der Entfremdung ist seither immer mehr zum Lebensgefühl der Moderne geworden, und es führt Dickens aus der Welt des 19. Jahrhunderts an unsere Gegenwart heran.

Das Lob der Presse

»Die Biografie zum bevorstehenden 200. Geburtstag erweist sich als Glücksfall.« Kultur Spiegel





»Vor allem sein enormer Einfallsreichtum machte ihn zum Klassiker, den neu zu lesen dieser Band anregt.« Kultur Spiegel

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.