Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Kleine Kunstgeschichte der deutschen Burg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Hotz, Walter

Kleine Kunstgeschichte der deutschen Burg

Bestellnummer: B239818

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Februar 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,90 €
(Geb. LP 19,90 €)

auch erhältlich als:

eBook PDF
ab 11,99 €

Beschreibung

Sonderausgabe 2011. 6., unveränd. Aufl. (Nachdruck des Textes der 5. Aufl.) 271 S. mit 147 s/w Abb., Bibliogr. und Reg., 13,5 x 21,5 cm, geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Das erprobte Standardwerk zur Burgenforschung ist endlich wieder lieferbar. Das praktische Handbuch informiert übersichtlich und kompakt über Bauformen und Geschichte der deutschen Burg. Es stellt rund 400 Burgen in Text und Bild vor und eignet sich ideal für jeden Burgenfreund und -kenner.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Was ist eine Ringburg? Oder eine Axialanlage? Welche Wehr- und Wohnformen lassen sich unterscheiden? Und woran erkennt man die Pfalzen der Karolinger? Dieser Klassiker der Burgenforschung gibt umfassend Auskunft. Walter Hotz beschreibt anschaulich die verschiedenen Bauformen der deutschen Burg und vollzieht ihre Entstehung, Entwicklung und Ausbreitung nach. Ein ausführlicher historischer Überblick macht zunächst mit den antiken Grundlagen bekannt und behandelt dann ausführlich den Burgenbau von der Salierzeit bis zum 15. Jh. Die übersichtliche Systematik schafft Ordnung in der beeindruckenden Fülle der Objekte und führt den Leser zugleich in die gängige Terminologie ein. Aus der großen Zahl erhaltener Burgen hat Walter Hotz rund 400 Beispiele ausgewählt. Ihnen entspricht die Zusammenstellung der zahlreichen Lagepläne, Grundrisse und Schnitte.

Das Lob der Presse

»In jedem Fall ist die deutsche Burgenforschung um ein gewichtiges Werk mit beachtenswerten Erkenntnissen bereichert. Zugleich ist ein kunstgeschichtliches Handbuch geschaffen, vorzüglich geeignet, um in die Vielschichtigkeit der mittelalterlichen Burgenbaukunst einzuführen.« Nassauer Annalen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.