Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Werkmeister der Spätgotik
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bürger, Stefan / Klein, Bruno (Hrsg.)

Werkmeister der Spätgotik

Position und Rolle der Architekten im Bauwesen des 14. bis 16. Jahrhunderts

Bestellnummer: B223466

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 18. Februar 2009

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 34,90 €
Nichtmitglieder 59,90 €

Beschreibung

Hrsg. in Zusammenarb. mit Katja Schröck. 2009. 240 S. mit 62 s/w Abb. und 1 Taf., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Der Band untersucht in 9 Originalbeiträgen die Fähigkeiten und Kompetenzen der spätgotischen Werkmeister, die als Hauptakteure der spätgotischen Baukunst gelten. Behandelt werden u.a. Bildungshorizont, gesellschaftlicher Stand und Arbeitsweisen der Werkmeister, aber auch der Wandel der bauorganisatorischen Strukturen. Die vorgestellten Ergebnisse eröffnen einen neuen Zugang zur spätgotischen Architektur.

Als Ergänzung empfehlen wir den Band ›Werkmeister der Spätgotik. Personen, Amt...


  • ISBN: 9783534223466
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 62 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Stefan Bürger, Dr., geb. 1970, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der

Bruno Klein, geb. 1957, ist Professor für christliche Kunst der Spätantike und des Mittelalters am Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der Technischen Universität Dresden.

Beschreibung

Die Werkmeister gelten als Hauptakteure der spätgotischen Baukunst. Sie waren als Planer, Erfinder, Bauhüttenleiter, Ausführende, Berater und Gutachter an den großen Bauwerken beteiligt. Die 9 Originalbeiträge dieses Bandes bieten erstmals einen umfassenden Überblick über alle wesentlichen Aspekte ihres Wirkens. Im Vordergrund stehen dabei die Fähigkeiten und Kompetenzen der Werkmeister sowie ihre Möglichkeiten, Entwurfs- und Bauprozesse zu steuern. Dadurch werden Fragen zum Berufsbild, zum Handwerk und zum werkmeisterlichen Wissen ebenso berührt wie Veränderungen bei den bauorganisatorischen Strukturen. Zahlreiche Abbildungen und ein umfangreicher Quellenteil ergänzen den Band, der endlich eine bessere Beurteilung spätgotischer Architektur erlaubt.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.