Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Carnuntum
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Humer, Franz (Hrsg.)

Carnuntum

Wiedergeborene Stadt der Kaiser

Bestellnummer: 1012762

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 13. Juni 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,95 €
Nichtmitglieder 29,95 €

Beschreibung

2014. 168 S., mit 166 farb. u. 24 s/w Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU. Zabern, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Durch die Ergebnisse der in den letzten Jahren in Carnuntum durchgeführten archäologischen Untersuchungen konnte die Geschichte Stadt rekonstruiert werden. Die Gebäude eines römischen Wohnstadtviertels aus der 1. Hälfte des 4. Jhs. n. Chr. sind in ihrer Komplexität europaweit einzigartig und ermöglichen einen einmaligen Einblick in das Leben einer römischen Stadt.


  • ISBN: 9783805347181
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 120 Illustrationen, farbig

Porträt

Humer, Franz

Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte sowie Kunstgeschichte an der Universität Salzburg. Seit 1989 Mitarbeiter der Abteilung Kultur und Wissenschaft (nunmehr: Kunst und Kultur) des Amtes der NÖ Landesregierung. Leiter der Ausgrabungen im Freilichtmuseum Petronell bis 2000. Seit 20...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Auf halbem Weg zwischen den beiden europäischen Hauptstädten Wien und Bratislava treffen in der historischen Region Carnuntums unberührte Natur, Kultur und exquisite Weinkultur in unvergleichlicher Weise aufeinander. Dieses Gebiet ist heute die mit Abstand größte archäologische Landschaft Mitteleuropas. Die in neuem Gewand präsentierten Überreste Carnuntums, der Hauptstadt der römischen Provinz Oberpannonien, veranschaulichen die Möglichkeiten der Experimentalarchäologie. Durch die Ergebnisse der in den letzten Jahren durchgeführten archäologischen Untersuchungen konnte die Geschichte der Zivilstadt im Freilichtmuseum Petronell und der Lagerstadt in Bad Deutsch-Altenburg neu beurteilt werden. Die auf Basis dieser Auswertungen rekonstruierten Gebäude eines römischen Wohnstadtviertels aus der 1. Hälfte des 4. Jhs. n. Chr. sind in ihrer Komplexität europaweit einzigartig.

Humer, Franz

Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte sowie Kunstgeschichte an der Universität Salzburg. Seit 1989 Mitarbeiter der Abteilung Kultur und Wissenschaft (nunmehr: Kunst und Kultur) des Amtes der NÖ Landesregierung. Leiter der Ausgrabungen im Freilichtmuseum Petronell bis 2000. Seit 2001 Leiter des Museums Carnuntinum, der Ausgrabungen in Carnuntum und der Funddepots in der Kulturfabrik Hainburg sowie wissenschaftlicher Leiter des Archäologischen Park Carnuntum. Seit 2006 Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft.


Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Weitere Informationen

» Sensationsfund in Carnuntum

Pressemitteilung vom 30.03.2016 (PDF, 832 KB)

» ›Die Garde des Statthalters‹ von Dr. Peter Kracht

Artikel in der ANTIKEN WELT 3/16 (PDF, 2 MB)

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.