Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Cro-Magnon
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Fagan, Brian

Cro-Magnon

Das Ende der Eiszeit und die ersten Menschen

Bestellnummer: B246977

Buch

Erscheinungsdatum: 25. Mai 2012

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 14,95 €
(statt 24,90 €)

auch erhältlich als:

eBook PDF
ab 11,99 €

Beschreibung

Aus dem Engl. von Bettina v. Stockfleth. 2012. 288 S. mit 30 s/w Abb., 8 Farbtaf. und 7 Kt., Reg., 15,5 x 23 cm, Fadenh., geb. mit SU. Theiss, Stuttgart. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Unsere Vorfahren, die Cro-Magnon-Menschen, waren in der Eiszeit einer lebensfeindlichen Wildnis ausgeliefert. Dennoch schufen sie Kunstwerke wie die Höhlenzeichnungen von Lascaux oder die Venus vom Hohle Fels. Brian Fagan bietet einen wissenschaftlich fundierten und unterhaltsamen Überblick über die Lebenswelt der Cro-Magnon-Menschen, die den fundamentalen Umwälzungen am Ende der Eiszeit einzig durch Intelligenz die Stirn boten.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Brian Fagan war Professor für Anthropologie in Santa Barbara und veröffentliche zahlreiche Bücher über Klima- und Menschheitsgeschichte.

Beschreibung

Bittere Kälte, kaum Nahrung, furchterregende Raubtiere: Unsere Vorfahren, die Cro-Magnon-Menschen, waren in der Eiszeit einer lebensfeindlichen Wildnis ausgeliefert. Jäger und Gejagte in einem gnadenlosen Überlebenskampf, schufen sie dennoch Kunstwerke wie die Höhlenzeichnungen von Lascaux und die Venus vom Hohle Fels, spielten Flöte, liebten und hassten: Menschen wie wir – und uns doch so fremd.

In nur 5000 Jahren hatten sie sich in ganz Europa ausgebreitet. Die kräftigen, robusten Neandertaler waren rund 15.000 Jahre später spurlos verschwunden. Was war passiert? Wurden sie verjagt, ausgerottet, verdrängt? Lebendig und anschaulich erzählt Bestsellerautor Brian Fagan von unseren direkten Vorfahren, die der erbarmungslosen Wildnis und den fundamentalen Umwälzungen am Ende der Eiszeit einzig durch Intelligenz die Stirn boten.

Das Lob der Presse

»›Cro-Magnon‹ ist eine exzellent recherchierte Kulturgeschichte des Neandertalers und des anatomisch modernen Menschen von ihren Wurzeln, über das europäische Mittel- und Jungpaläolithikum, bis zum Beginn der neolithischen Revolution.« Archäologie in Deutschland

»Mit seiner lebendigen Art, das Leben und Treiben zu schildern, zieht der Autor den Leser sofort in seinen Bann.« History Magazin

»Sehr aktuell und sehr eindringlich mit spannenden Texten, wunderbaren Bildern und sehr informativen Grafiken.« Deutschlandradio Kultur

»Eine vielschichtige und spannende Beschreibung« Die Welt

»Mitreißend beschreibt Fagan eine Zeit vor Beginn der Geschichtsschreibung. Das Kunststück vollbringt nur ein Forscher wie er, mit reichem Wissen und Erzähltalent.«

Hörzu

»Brian Fagan macht in ›Cro-Magnon‹ die Vergangenheit lebendig.« History Magazin

»Fagan setzt detail- und kenntnisreich die Funde der Cro-Magnon-Menschen ins Bild, die Europa erobert und die Neandertaler verdrängt haben.« 3sat nano

»Ein fesselndes Buch.« dradio Kultur

»Als sei er dabei gewesen, erzählt Brian Fagan vom Zusammentreffen des Cro-Magnon-Menschen mit Neandertalerjägern. Diese Mischung aus wissenschaftlichen Fakten und Spekulation lässt die Welt vor 40.000 Jahren lebendig werden, zeigt wie der moderne Mensch von Afrika aus die Welt erobert. Brian Fagan versteht es meisterhaft, Geschichte aus Bohrkernen, Faustkeilen und Höhlenmalereien wieder erstehen zu lassen.« MDR figaro

»Eine exzellent recherchierte Kulturgeschichte des Neandertalers und des anatomisch modernen Menschen.« Archäologie in Deutschland

»Fagan pflegt einen anschaulichen, lebendigen Erzählstil in angelsächsischer Tradition, dem auch szenische Darstellungen nicht fremd sind. Das kommt dem Verständnis zugute – und dem Lesefluss.« WAZ

»›Cro-Magnon‹ ist weit mehr als ein populärwissenschaftliches Lehrbuch, sondern der Roman der Menschheit.« Kreuzer Leipzig

»Der amerikanische Anthropologe Brian Fagan geht der Frage nach dem Aussterben der Neandertaler in einem im besten Sinne des Wortes populärwissenschaftlichen Text in leicht verständlicher Argumentation und ebenso verständlicher Sprache nach.« Mannheimer Morgen

»Brian Fagan nimmt uns mit in die eiszeitlichen Höhlenbehausungen, wo getanzt, geliebt, musiziert und gesungen wurde. Hier entstand Kultur. Wir können staunend dabei

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.