Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Dieter Hundt
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bok, Wolfgang

Dieter Hundt

Mut zum Konflikt - Mut zum Konsens

Bestellnummer: 1012667

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 30. Oktober 2013

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

2013, 160 S., mit s/w 30 Abb., Literatur, Reg., 13,0 x 20,0 cm, Halbleinen mit Lesebändchen

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Dieter Hundt macht keine halben Sachen. Seine Maxime: Nicht Zuschauer sein sondern Gestalter. Der langjährige Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber (BDA) verfolgt seine Ziele mutig und hartnäckig. Dennoch sieht er sich als Brückenbauer, der strategische Bündnisse schmiedet und der den Kompromiss sucht.


  • ISBN: 9783806228571
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 30 Farbig

Porträt

Bok, Wolfgang

Dr. Wolfgang Bok hat in Stuttgart Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre studiert und danach ein Volontariat bei den Badischen Neuesten Nachrichten in Karlsruhe gemacht. Er war später von 1980-1994 Ressortleiter für Gesellschafts- und Sozialpolitik und stellvertretender Ressort...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Dieter Hundt macht keine halben Sachen. Wenn schon Wirtschaft, dann richtig: Also rettet er lieber ein mittelständisches Unternehmen vor dem Niedergang, anstatt sich als angestellter Manager in den Annehmlichkeiten eines Weltkonzern einzurichten. Als Arbeitgeber übernimmt er Verantwortung an vorderster Verbandsfront, beim VFB präsidiert er den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten.

Nicht nur Zuschauer sein, sondern Gestalter. Das ist die Maxime von Dieter Hundt. Mutig und hartnäckig verfolgt der langjährige Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber (BDA) seine Ziele. Für Außenstehende wirken die Forderungen mitunter kalt und kantig. Er selbst sieht sich als Brückenbauer, der nüchtern strategische Bündnisse schmiedet. Der den Kompromiss sucht - und nicht die Konfrontation. So bleibt der prominente Schwabe immer am Ball. Abdrängen lässt sich der einstige Mittelstürmer, den die resolute Mutter davor bewahrt hat, Profifußballer zu werden, so leicht nicht.

Bok, Wolfgang

Dr. Wolfgang Bok hat in Stuttgart Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre studiert und danach ein Volontariat bei den Badischen Neuesten Nachrichten in Karlsruhe gemacht. Er war später von 1980-1994 Ressortleiter für Gesellschafts- und Sozialpolitik und stellvertretender Ressortleiter für den Bereich Politik bei den Stuttgarter Nachrichten und von 1994-2006 Chefredakteur der Heilbronner Stimme. Von 2007-2009 war Wolfgang Bok Direktor für Baden-Württemberg bei Scholz&Friends...


Das Lob der Presse

»Ein Stück Wirtschaftsgeschichte mit zahlreichen Beispielen für mutige Entscheidungen und wohlüberlegte Taktiken bei Tarifverhandlungen.« personalmagazin - Management, Recht, Organisation

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.