Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Keim unserer Zivilisation
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Thompson, Peter

Der Keim unserer Zivilisation

Vom ersten Ackerbau bis zur Gentechnik

Bestellnummer: 1013781

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 22. Juli 2013

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 7,99 €
Nichtmitglieder 10,99 €

auch erhältlich als:

eBook EPUB
ab 7,99 €

Beschreibung

Aus dem Engl. von Manfred Roth. 2012. 280 S. mit 43 farb., 5 s/w Abb., Bibliogr. und Reg. Veröffentlicht mit Unterstützung des Wilhelm-Weischedel-Fonds der WBG.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Wieso sind Samen solche Überlebenskünstler? Und warum sind sie der unbekannte Motor unserer Zivilisation? Pflanzensamen sind wahre Wunderwerke der Natur und haben unsere Entwicklung maßgeblich bestimmt. Sie sind unsere wichtigsten Nahrungsmittel und die Grundlage ganzer Wirtschaftszweige. Peter Thompson erzählt die spannende Geschichte der Pflanzensamen und erklärt, wie unsere Zivilisation von ihnen abhängt.


  • ISBN: 9783863128616
  • Seitenzahl: 280
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 5 Farbig;43 Fotos, farbig

Porträt

Thompson, Peter

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Pflanzensamen sind meist kleine und unscheinbare Gebilde, die unseren Blicken verborgen sind – nichts als winzige Körnchen. Und doch haben sie unsere Entwicklung bestimmt und hatten Einfluss darauf, wo und wie wir leben. Aber nicht nur unsere wichtigsten Nahrungsmittel sind Samen – man denke nur an Reis, Weizen, Kaffee, Nüsse, Bohnen oder Oliven. Sie sind auch die Basis für Stoffe, Farben und viele andere Dinge unseres täglichen Gebrauchs.

Peter Thompson erzählt die Geschichte unserer Zivilisation als eine Geschichte der Beziehung zwischen Mensch und Samen und zeigt uns die Geheimnisse dieser so unscheinbaren Körnchen. Er berichtet beispielsweise wie die Verbreitung von Weizen zur Entstehung von Städten führte und erläutert, welche ›Tricks‹ Samen auf Lager haben, um ihr Überleben zu gewährleisten.

Das Buch schließt mit der aktuellen Diskussion um den Verlust alter Nutzpflanzen, um Gentechnik, Samenbanken und darüber, wem die pflanzlichen Ressourcen der Erde gehören.

Weitere Titel dieses Autors

Der Keim unserer Zivilisation

Der Keim unserer Zivilisation

Vom ersten Ackerbau bis zur Gentechnik

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Even Gregor Mendel, steward of botanical genetics, has never been so fully delivered as a person. A tale of Eden and our unending attempts to win it back.« Scottish Sunday Herald

»Admirable« The Times Higher Education Supplement

»For anyone who is interested in plants, gardening, the environment or, indeed, the world in which we live, Seeds, Sex and Civilization is a rare treat.« Book Group info

»A vital contribution to the future of our species.« The Independent

»Highly readable.« Gardens Illustrated

»Once started, this book is impossible to put down.« Garden

»The science book of the year, with an insight on every page, a purringly robust prose style and informing vision that brings together wild nature and human culture in an utterly convincing and compelling narrative.« The Tablet

»A very comprehensive and readable account. A very informative read for agriculturalists, crop managers and environmentalists generally.« The Naturalist

»Sweeping and elegiac.« The Times Literary Supplement

»Ein sehr empfehlenswertes Buch.« wdr3.de

»Es ist eine ganz aufregende Menschheitsgeschichte, denn man lernt was für eine Intelligenz in den Pflanzen steckt.« WDR3 Resonanzen

»Eine große Aufforderung, eine Warnung: Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht selber auslöschen.« WDR3 Resonanzen

»Aus der schier überbordenden Fülle seines Wissens schöpfend und so anschaulich, wie der Biologielehrer, den man sich in der Schule immer gewünscht hat, erzählt Peter Thompson von hauchfeinen Orchideensamen und schwergewichtigen Kokosnüssen.« dradio.de

»Das Werk eines Wissenschaftlers, der es versteht, die weitreichenden Fragestellungen seines Faches anschaulich zu machen.« Frankfurter Allgemeine Zeitung Literaturbeilage

»In Großbritannien wurde der Titel als ›Wissenschaftsbuch des Jahres‹ gelobt. Die Charakterisierung ist berechtigt. Dem Pflanzenphysiologen Peter Thompson ist zu danken, dass er eine mitreißende Kultur- und Naturgeschichte (und zwar in dieser Reihenfolge) der vielleicht meist unterschätzten Komponenten menschlicher Zivilisation geschrieben hat.« Universum Magazin

»Sein Buch ist leicht und flüssig zu lesen, genauso unterhaltsam und anregend wie wissenschaftlich fundiert, und an einzelnen Stellen sogar kontrovers.« umweltnetz-schweiz.ch

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.