Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Bär und Mensch
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Brunner, Bernd

Bär und Mensch

Die Geschichte einer Beziehung

Bestellnummer: B230983

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. Juli 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 9,95 €
(statt 24,90 €) Nichtmitglieder 14,95 €

Beschreibung

2010. 188 S. mit 97 s/w Abb., Bibliogr. und Reg., 14,5 x 22 cm, Fadenh. geb.

Programmlinie: Leseecke

Das Verhältnis der Menschen den Bären gegenüber war immer schon ambivalent: Bären wurden zwar vertrieben, gejagt und getötet, gleichzeitig jedoch aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit dem Menschen und wegen ihrer enormen Kraft geachtet. Bernd Brunner vermag es, die Geschichte der Beziehung Mensch – Bär spannend und informativ zu erzählen.


  • ISBN: 9783534230983
  • Seitenzahl: 188
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Bernd Brunner, 1964 geboren, studierte Kulturwissenschaft und Amerikanistik in Berlin und Seattle und arbeitete als Journalist für die Deutsche Welle, arte und n-tv. Er lebt heute als Autor in Berlin. Seine deutsch- und englischsprachigen Sachbuchveröffentlichungen umfassen u. a. \"Wie das Meer nach Hause kam - Die Erfindung des Aquariums\" (2003), \"Nach Amerika - Die Geschichte der deutschen Auswanderung\" (2009) und \"Moon - A Brief History\" (2010).

Beschreibung

Mörderische Bestie? Kuscheltier? Von Ausrottung bedrohtes Raubtier? Affe des Nordens? Die Bilder und Attribute, mit denen man Bären versehen hat, sind zahlreich, oft widersprüchlich, zuweilen absurd. Bernd Brunner erzählt die spannende Geschichte der komplizierten Beziehung zwischen Mensch und Bär, angefangen bei den nordamerikanischen Indianern, deren Medizinmänner sich mit Bärenfellen schmückten, über die Tanzbären der Zigeuner bis hin zu modernen Medienphänomenen wie ›Bruno‹ und ›Knut‹. Dabei eröffnen sich dem Leser eine Vielzahl unerwarteter Einblicke in ein vielschichtiges, oft von Gewalt und Mißverständnis geprägtes Verhältnis. Das reich bebilderte Buch präsentiert Unerwartetes, Seltsames und Spektakuläres aus der Wissenschafts- und Kulturgeschichte und findet interessante Antworten auf die Frage, wieso der Bär den Menschen bis heute fasziniert.

Das Lob der Presse

»Ein Kleinod« The New York Times (über die englischsprachige Ausgabe)

»Das perfekte Buch für Weihnachten« Sunday Telegraph

»Mit viel Akribie hat der Autor ein Sammelsurium an Geschichten, Jagdpraktiken, Ritualen, erfundenen und tatsächlichen Begegnungen zwischen dem Menschen und seinem vierbeinigen Konterpart zusammengetragen. Und das liest sich in einem Zug.« Zoón

»Eine Menge von dem, was Menschen mit Bären erlebt und über sie gedacht haben, hat Bernd Brunner in einem lesenswerten Buch zusammengestellt – von den Jagdritualen der ostsibirischen Giljaken bis zum ›Grizzly Man‹.« sueddeutsche.de

»Der Sachbuchautor Bernd Brunner hat zum Thema ›Bär und Mensch‹ einiges aus der Kultur- und Naturgeschichte zusammengetragen. Seine Schlussfolgerung lautet ebenso simpel wie prägnant: ›Menschen und Bären sollten sich besser aus dem Weg gehen.‹« Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Spannend geschrieben!« KVS Mittelungen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.