Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Entdeckung der Evolution
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Junker, Thomas / Hoßfeld, Uwe

Die Entdeckung der Evolution

Eine revolutionäre Theorie und ihre Geschichte

Bestellnummer: B223947

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 23. März 2009

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,90 €
Nichtmitglieder 19,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe 2009 (2., durchges. und korr. Aufl.). 270 S. mit 30 s/w Abb., Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Die Entstehung und Weiterentwicklung des Lebens hat die Menschen seit jeher fasziniert und zum Forschen angeregt. In diesem Band wird die Entwicklung der modernen Evolutionstheorie mit ihren wichtigsten Repräsentanten und Themen einem größeren Leserkreis anschaulich vorgestellt. Der Bogen der Darstellung reicht von der Antike bis zur Gegenwart, wobei der Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegt. Besonders berücksichtigt werden die großen Kontroversen, die die biologische Ideengeschi...


  • ISBN: 9783534223947
  • Seitenzahl: 272
  • Auflage: 2., durchges. u. aktualis. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Thomas Junker, geb. 1957, ist Professor für Biologie an der Universität Tübingen.

Uwe Hoßfeld, geb. 1966, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ernst-Haeckel-Haus, Jena.

Beschreibung

Wie entstand das Leben auf der Erde und wie entwickelte es sich weiter? Diese Frage beschäftigte die Menschen zu allen Zeiten. Der Versuch, sie zu beantworten, führte schließlich zu einer der wichtigsten Theorien der Naturwissenschaften: der Evolutionstheorie. Den Durchbruch der Evolutionstheorie erkämpften Charles Darwin (1809 bis 1882) und Wallace, Alfred Russel Wallace (1823 bis 1913). Seit Darwin hat sich die Theorie weiterentwickelt, viele neue Gedanken und Konzepte sind in den ursprünglichen Darwinismus eingeflossen, so dass die heutige Evolutionstheorie von jedem ernst zu nehmenden Wissenschaftler akzeptiert wird.

Thomas Junker und Uwe Hoßfeld zeichnen die Entwicklung zu dieser modernen Evolutionstheorie, die Kontroversen und Widerstände von der Antike bis zur Gegenwart unter Einbeziehung zahlreicher Original-Zitate und Abbildungen anschaulich und lebendig nach. Besondere Aufmerksamkeit schenken sie dabei den letzten 200 Jahren. Nach einer kurzen Einführung in zentrale Themen der Evolution behandeln die Autoren einzelne historische Etappen in chronologischer Folge. Den Schwerpunkt legen sie dabei auf die Ideengeschichte der Biologie.

Das Lob der Presse

Darwins »Evolutionstheorie schuf die Grundlage der modernen Biologie und Gentechnologie, er beeinflusste Kunst und Kultur, Religion, Philosophie und Politik. Darwins Ideen wirkten provozierend und inspirierend zugleich. Thomas Junker und Uwe Hoßfeld dokumentieren die Geschichte dieser revolutionären Theorie. Sie beschreiben die Ideen von der Antike über die Aufklärung bis zur Neuzeit, berichten von Hindernissen und Irrtümern und lassen auch die Kritiker zu Wort kommen. Noch sei ein Ende der weltanschaulichen Auseinandersetzungen um die Evolutionstheorie nicht abzusehen, meinen die Autoren. Die Debatten über Darwin dauern an. Es lohnt sich also, dieses Buch genau zu lesen.« Die Welt

»Beide Autoren sind anerkannte Wissenschaftsgeschichtler ... Beide haben schon viele Arbeiten zur Geschichte der Naturwissenschaften, insbesondere der Biologie im 19. u. 20. Jahrhundert veröffentlicht, Arbeiten, die nicht nur ausgewogen im Urteil, sondern auch gut lesbar geschrieben sind.

Das neue Buch las ich daher mit Spannung und freute mich gleichermaßen an Stil und Inhalt. Es handelt von sämtlichen Evolutionstheorien des 19./20. Jahrhunderts und zeigt, wie alle den Siegeszug des Darwinismus nicht haben aufhalten können ... Ein Buch, das Erzieher ebenso ansprechen wird wie alle, die auf dem neuesten Stand biologischer Erkenntnis sein wollen.« Ornithologische Mitteilungen

»Um die wissenschaftsgeschichtliche Dimension der Problematik (Anm.: der Evolutionstheorie) genauer kennen zu lernen, ist das Buch der beiden Biologiehistoriker Thomas Junker von der Universität Tübingen und Uwe Hoßfeld von der Universität Jena gut geeignet ... Dass es die Autoren unternommen haben, der Entwicklung des Darwinismus, die für manche schon mit Darwin und Haeckel endet, während des 20. Jahrhunderts nachzugehen, ist besonders verdienstvoll ... Dabei beschränken sie sich nicht auf den Darwinismus als naturwissenschaftliche Theorie. Sie gehen auf die weltanschaulich motivierte Abwehr des Darwinismus ebenso ein wie auf die ideologischen und politischen Bezugnahmen, auf Eugenik und Rassismus, und deren evolutionstheoretische Kritik.« Neues Deutschland

»Das Buch schließt eine Lücke zwischen populären Werken zur Evolution ... und spezifischer Fachliteratur.« Südwest Presse

»Das Buch ist eine fundierte Einführung in das Thema. Mit einem ausführlichen Sach- und Namenregister sowie einer umfassenden Bibliographie ermöglicht es einen selektiven Zugriff und gibt gleichzeitig Orientierung in der Fülle der weiterführenden Literatur.« Spektrum der Wissenschaft

»›Die Entdeckung der Evolution. Eine revolutionäre Theorie und ihre Geschichte‹ ist ein Muss für alle, die sich einen Überblick zur Entwicklung des Evolutionsgedankens wünschen. Den beiden Autoren gelingt es sehr gut, die zum Teil sehr schwer zu erkennenden Unterschiede und Besonderheiten der einzelnen Theorien zu erklären, zu erläutern und kritisch gegenüber zu stellen. Sehr nützlich dabei sind die vielen Originalzitate sowie Hinweise auf weiterführende Literatur. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch.« wissenschaft-online.de

»Dieses Buch bietet eine hervorragende und alle relevanten Aspekte umfassende Darstellung der Geschichte der biologischen Evolutionstheorie«. Anthropologischer Anzeiger

»Alles in allem ein hervorragendes Werk, dem man eine weite Verbreitung wünschen muss, nicht nur unter Biologen und Wissenschaftshistorikern, sondern auch interessierten Schülern höherer Lehranstalten, Studenten sowie Ethik- und Religionslehrern sei dieses schöne Werk wärmstens empfohlen.« Rudolstädter Naturhistorische Schriften

»Das Buch von Junker und Hoßfeld bietet einen umfassenden Überblick über nicht nur die Anfänge des Evolutionsdenkens, sondern auch darüber, wie diese Ursprünge im modernen biologischen Denken zu verorten sind.« denladen.de

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.