Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Entdeckung des Verhaltens
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Wuketits, Franz M.

Die Entdeckung des Verhaltens

Eine Geschichte der Verhaltensforschung

Bestellnummer: B233076

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Juni 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 11,95 €
(statt 24,90 €) Nichtmitglieder 14,95 €

Beschreibung

Überarb. Neuausg. 2010. 191 S. mit 23 s/w Abb., 4 Tab., Glossar, Bibliogr., Namens- und Sachreg., 14,5 x 22 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Franz M. Wuketits’ Buch ist nach wie vor die einzige umfassende Geschichte der Verhaltensforschung in deutscher Sprache. Der Erfolgsautor erklärt anschaulich die Entwicklung des Faches und damit einhergehende Kontroversen von den Anfängen bis in die heutige Zeit.


  • ISBN: 9783534233076
  • Seitenzahl: 191
  • Auflage: überarb. Neuausgabe
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Wuketits, Franz M.

Franz M. Wuketits, geb. 1955, studierte Zoologie, Paläontologie, Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Universität Wien. Er ist Professor für Wissenschaftstheorie mit dem Schwerpunkt Biowissenschaften an der Universität Wien und seit 2002 Vorstandsmitglied des Konrad Lorenz-Instituts für Ev...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Das Buch beschreibt die Geschichte der Verhaltensforschung von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Ideengeschichte und die Kontroversen zwischen verschiedenen ›Schulen‹ gelegt. So entsteht ein lebendiges Bild einer wichtigen Disziplin, deren gegenwärtige Stellung unter dem Blickwinkel der historischen Entwicklung noch besser verständlich wird. In anspruchsvollem, aber unterhaltsamen Stil vermittelt der Erfolgsautor und Universitätsprofessor Franz M. Wuketits naturwissenschaftliches Wissen, sodass sein Werk zwei der besten Tugenden eines Sachbuches in sich vereint: Man hat Vergnügen während man es liest und man ist ein gutes Stück schlauer, nachdem man es gelesen hat.

Wuketits, Franz M.

Franz M. Wuketits, geb. 1955, studierte Zoologie, Paläontologie, Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Universität Wien. Er ist Professor für Wissenschaftstheorie mit dem Schwerpunkt Biowissenschaften an der Universität Wien und seit 2002 Vorstandsmitglied des Konrad Lorenz-Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung in Altenberg a. d. Donau (Niederösterreich).


Das Lob der Presse

»Franz M. Wuketits beschreibt in diesem Band die historische Entwicklung der Verhaltensforschung (Ethologie), die oft stürmisch und voller Kontroversen verlaufen ist. Er stellt die Geschichte der Verhaltensforschung als ein fortgesetztes Streitgespräch zwischen den verschiedenen Schulen und Ansätzen dar, zwischen Behaviorismus, Zweckpsychologie, Soziobiologie, Gestalttheorie. Das verleiht dem Buch eine innere Dynamik, vor welcher der Leser mitgerissen wird. Er lernt – neben einer Fülle aufregender Einzelinformationen –, an welchen theoretischen Fäden die Verhaltensforschung heute hängt. Wer sich für interdisziplinäre Zusammenhänge interessiert, sollte sich dieses souverän geschriebene Buch nicht entgehen lassen.« Psychologie verstehen zur 1. Auflage

»Diese souveräne Darstellung dürfte für einen sehr breiten Kreis von Interessenten, aber in besonderer Weise für den Biologielehrer, der sich auch der Vermittlung wissenschaftshistorischer Zusammenhänge verpflichtet fühlt, ein unverzichtbares ›Geschichtsbuch‹ sein. Der flüssige, leserfreundliche Schreibstil des Autors ist sehr gut geeignet, den Leser zum Mitdenken anzuregen und somit die Lektüre zu einem geistigen Genuss werden zu lassen.« Biologie in der Schule zur 1. Auflage

»Ein klar und verständlich geschriebenes Buch, das die Hauptprobleme einer existentiell bedeutsamen Wissenschaft erkennen lässt, und eine ausgezeichnete Übersicht.« PW zur 1. Auflage

»In anspruchsvollem, aber unterhaltsamen Stil vermittelt Wuketits naturwissenschaftliches Wissen, so dass sein Werk zwei der besten Tugenden eines Sachbuch in sich vereint: Man hat Vergnügen beim Lesen und ist am Ende ein Stück schlauer.« KVS-Mitteilungen

»Wuketits schreibt so unterhaltsam über naturwissenschaftliches Wissen, dass man es gut auch als Laie lesen kann. Gut zu empfehlen für eine interessierte Leserschaft.« ekz. bibliotheksservice

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.