Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die göttliche Komödie
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Dante Alighieri

Die göttliche Komödie

Illustriert von Gustave Doré

Bestellnummer: 1016022

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 17. November 2015

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 17,99 €
Nichtmitglieder 23,99 €

Beschreibung

Mit einer kunsthistorischen Einleitung von Anja Grebe. Der Text folgt der Übersetzung von Walter Naumann. Neuausgabe 2015. 296 S. mit 1 Frontispiz und 135 Holzstichen, Lambert Schneider, Darmstadt.

Programmlinie: Leseecke

Mit ihrer suggestiven Bildsprache gelten Gustave Dorés Holzstiche zu Dantes ›Göötlicher Komödie‹ als wegweisend für die moderne Buchillustration. Diese Ausgabe vereint das allegorisches Lehrgedicht in der hochgelobten Übersetzung des Romanisten Walter Naumann mit Dorés expressiven Illustrationen zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk.


  • ISBN: 9783650400987
  • Seitenzahl: 296
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 1 Frontispiz;135 Zeichnungen

Porträt

Grebe, Anja

Anja Grebe ist Kunst- und Kulturhistorikerin und Professorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften an der Donau-Universität Krems. Sie promovierte 2000 an der Universität Konstanz zur Buchmalerei am Burgunderhof. 2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationa...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

›Die göttliche Komödie‹ (um 1311-1321) gilt nach der Bibel als der große Klassiker der Weltliteratur. Dantes ebenso wortmächtiger wie poetischer Weltentwurf fesselt den Leser bis heute. Mit dem Maler und Illustrator Gustave Doré (1832-1883) hat Dante einen kongenialen Übersetzer seiner Wort-Imaginationen gefunden.

Diese hochwertige Ausgabe beinhaltet den vollständigen Text der ›Göttlichen Komödie‹, neu übersetzt in moderner Sprache, sowie sämtliche Illustrationen von Gustave Doré. Die 136 großformatigen Holzstiche zu den drei Hauptteilen ›Hölle‹, ›Fegefeuer‹ und ›Paradies‹ sind Meilensteine in der Geschichte der modernen Buchillustration. Sie vermitteln eine ebenso plastische wie ergreifende Vorstellung von der visionären Jenseitswanderung des Erzählers von den dunklen Tiefen der Hölle durch das Hell-Dunkel des Fegefeuers in die hell strahlenden Himmelssphären. Im Zusammenspiel von Text und Bild ergibt sich ein Gesamtkunstwerk, das auch für moderne Augen erstaunlich aktuell wirkt.

Grebe, Anja

Anja Grebe ist Kunst- und Kulturhistorikerin und Professorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften an der Donau-Universität Krems. Sie promovierte 2000 an der Universität Konstanz zur Buchmalerei am Burgunderhof. 2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationalmuseum, anschließend Tätigkeit als Wissenschaftliche Publizistin und Ausstellungskuratorin. 2012 habilitierte sie sich an der Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit über Albrecht Dürer.

Weitere Titel dieses Autors

Kunstdenkmäler in Tirol

Kunstdenkmäler in Tirol

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

Zur Neuübersetzung von Walter Naumann: »Ein ebenso präziser wie lesbarer Text, der die Lektüre zum Vergnügen macht.« (morgen)

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.