Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die ruhmreichen Taten des Ritters Theuerdank
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Maximilian I.

Die ruhmreichen Taten des Ritters Theuerdank

Ein illustriertes Meisterwerk der frühen Buchdruckerkunst

Bestellnummer: 1015002

Buch

Erscheinungsdatum: 29. September 2015

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 299,00 €

Beschreibung

Limitierte und nummerierte Auflage von 99 Exemplaren. Hrsg., eingeleitet und kommentiert von Anja Grebe. 2015. 2 Bände im Schmuckschuber (nur geschlossen beziehbar). Exemplar der Staatsbibliothek zu Berlin. Zus. etwa 640 S. mit etwa 200 farb. Abb., 23 x 37 cm, Fadenh., Cabraledereinband mit Lesebänd., Lambert Schneider, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der ›Theuerdank‹ ist ein aufwendig gestaltetes Ritterepos aus der Frühzeit des Buchdrucks. Er wurde im Auftrag von Kaiser Maximilian I. mit zahlreichen Holzschnitten illustriert. Diese zweibändige Ausgabe umfasst einen hochwertigen Nachdruck des kolorierten Pergamentexemplars aus der Berliner Staatsbibliothek und einen fundierten Kommentarband.


  • ISBN: 9783650401359
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Grebe, Anja

Anja Grebe ist Kunst- und Kulturhistorikerin und Professorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften an der Donau-Universität Krems. Sie promovierte 2000 an der Universität Konstanz zur Buchmalerei am Burgunderhof. 2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationa...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Der ›Theuerdank‹ gehört zu den großen Raritäten der Buchkunst. 1517 auf Geheiß Kaiser Maximilians I. gedruckt, erzählt das reich bebilderte Werk die abenteuerliche Brautfahrt des Ritters Theuerdank. Die historische Vorlage für die fiktive Geschichte lieferte Maximilians I. eigene Brautfahrt zu Maria von Burgund. Der ›Theuerdank‹ ist als versteckte Biographie des Habsburger Herrschers von herausragendem Interesse. Seine Besonderheit besteht in der singulären Mischung aus einem noch mittelalterlich anmutenden Ritterepos und einer hochmodernen Präsentation als gedrucktem Prachtband. Die Holschnitte stammen von namhaften Künstlern der Zeit. Die Auflage war streng limitiert. Diese hochwertige Reproduktion macht erstmals ein koloriertes Pergamentexemplar zugänglich. Ein Kommentarband erschließt die außergewöhnliche Text- und Bildwelt. Die Einführung behandelt den historischen Hintergrund, Auftraggeber, Autoren, Künstler, Drucker, Typographie und Editionsgeschichte. Ein gesonderte Übersicht bietet prägnante Erläuterungen zu jedem Holzschnitt und Textkapitel.

Grebe, Anja

Anja Grebe ist Kunst- und Kulturhistorikerin und Professorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften an der Donau-Universität Krems. Sie promovierte 2000 an der Universität Konstanz zur Buchmalerei am Burgunderhof. 2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationalmuseum, anschließend Tätigkeit als Wissenschaftliche Publizistin und Ausstellungskuratorin. 2012 habilitierte sie sich an der Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit über Albrecht Dürer.

Weitere Titel dieses Autors

Kunstdenkmäler in Tirol

Kunstdenkmäler in Tirol

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»ein einzigartiges Werk [...], über das man nur in Superlativen schreiben kann. Es ist ein literarisch, historisch, künstlerisch, kulturgeschichtlich höchst bedeutsames Meisterwerk der frühen Buchdruckerkunst.« der Niederrhein

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.