Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einführung in die Eschatologie
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Sauter, Gerhard

Einführung in die Eschatologie

Bestellnummer: B191935

Broschur

Buch

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 27,90 €
Nichtmitglieder 34,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Aufl. 1995. XIV, 232 S., kart.

Programmlinie: Studium

Diese Einführung präsentiert die Problemgeschichte der »Lehre von den letzten Dingen« und analysiert die theologischen Grundfragen, die sich – vor allem innerhalb der letzten hundert Jahre auf evangelischer und seit dem II. Vatikanischen Konzil auf katholischer Seite – hier abgezeichnet haben. Dabei werden die interkonfessionelle Diskussion sowie die Situation in den USA und in Lateinamerika (›Theologie der Befreiung‹) berücksichtigt und philosophische Aspekte sowie ethische Herausforderunge...


  • ISBN: 9783534191932
  • Seitenzahl: 246
  • Auflage: Neuaufl.
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Gerhard Sauter, geb. 1935. Studium der Theologie und Philosophie in Tübingen und Göttingen, Promotion zum Dr. theol. (1961) und Habilitation (1965) in Göttingen. 1965 – 1968 Universitätsdozent in Göttingen; 1968 – 1973 o. Professor für Systematische Theologie in Mainz, seit 1973 in Bonn, seit 1976 Direktor des Ökumenischen Instituts; 1979 Gastprofessor an der Duke University, N.C., USA; seit 1990 auswärtiges Mitglied der Faculty of Theology, University of Oxford. Veröffentlichungen: Die Theologie des Reiches Gottes beim älteren und jüngeren Blumhardt (1962); Zukunft und Verheißung (1973); Erwartung und Erfahrung (1972); Wissenschaftstheoretische Kritik der Theologie (Hrsg., 1973); Was heißt: nach Sinn fragen? (1982); In der Freiheit des Geistes (1988); Eschatological Rationality (1995).

Beschreibung

Diese Einführung präsentiert die Problemgeschichte der „Lehre von den letzten Dingen“ und analysiert die theologischen Grundfragen, die sich – vor allem innerhalb der letzten hundert Jahre auf evangelischer und seit dem II. Vatikanischen Konzil auf katholischer Seite – hier abgezeichnet haben. Dabei werden die interkonfessionelle Diskussion sowie die Situation in den USA und Lateinamerika (‘Theologie der Befreiung’) berücksichtigt und philosophische Aspekte sowie ethische Herausforderungen mit einbezogen. Neue Zugänge zum Thema vermittelt die Frage: ‘Was dürfen wir hoffen?’

Das Lob der Presse

»Dieses kleine Buch halte ich für eines der interessantesten, die auf diesem Gebiet seit längerer Zeit erschienen sind.« Friedrich Beißer in der ›Theologischen Zeitung‹

»In dieser Einführung liegt eine ökumenische Übersicht über die Eschatologien in verschiedenen Kirchen und Ländern vor; aus einer artikulierten protestantischen Sicht werden sachlich und gut dokumentiert Entwicklungen vorgestellt, die auch von einer grundsätzlich ökumenisch eingestellten Optik nicht immer wahrgenommen werden ... Abschließend kann aber diese ›Einführung‹ sehr empfohlen werden, obschon oder gerade weil sie eigentlich zu mehr einführt als nur zur dogmatischen Thematik Eschatologie, nämlich zu einer fundamentaltheologischen Übersicht über die Verhältnisbestimmungen und -gestaltungen von einer Glaubenssicht der Geschichte Gottes und den vielfältigen theologischen, philosophischen und ethischen Auffassungen von menschlicher Geschichte.« Theologie und Glaube

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.