Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Spiele der Menschheit
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Schädler, Ulrich (Hrsg.)

Spiele der Menschheit

5000 Jahre Kulturgeschichte der Gesellschaftsspiele

Bestellnummer: B210206

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. November 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 14,90 €
(statt 24,90 €) Nichtmitglieder 29,90 €

Beschreibung

2007. 224 S. mit 152 farb. und 5 s/w Abb., 23 x 27 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Das Buch bietet die erste umfassende historische Darstellung der Gesellschaftsspiele aus aller Welt in deutscher Sprache. Einer breiten Leserschaft wird eine reiche Auswahl von Spielen aus der Antike bis zur Neuzeit vorgestellt. Die Spiele aus den verschiedensten Kulturräumen sind zum Teil mit erstmals veröffentlichtem Bildmaterial aus dem Schweizerischen Spielmuseum illustriert.


  • ISBN: 9783534210206
  • Seitenzahl: 224
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 120 Illustrationen, farbig

Porträt

Ulrich Schädler ist Direktor des Schweizerischen Spielmuseums, Mitherausgeber der ›Board Game Studies‹ und Autor zahlreicher Publikationen zur Kulturgeschichte der Spiele, vor allem der Antike und des Mittelalters.

Beschreibung

Spielen ist ein Elementarbedürfnis des Menschen, im Spiel erkennt der Mensch sich selbst, spielend stellt er Beziehungen zu anderen her und tritt mit ihnen in kommunikativen Austausch. Spiele stellen daher eine universelle Sprache dar, die überall auf der Welt gesprochen und verstanden wird. Das Bedürfnis, sich spielerisch mit anderen zu messen, ist dabei ebenso wichtig wie der Ausdruck von Lebensfreude und Fantasie – und schließlich sind Spiele auch ein kreativer Zeitvertreib. In diesem einzigartigen Buch beschreiben international renommierte Wissenschaftler 5000 Jahre Kulturgeschichte der Spiele. Der reich illustrierte Band stellt eine gelungene Auswahl von Gesellschaftsspielen aus aller Welt vor – von der Antike bis zur Neuzeit. Zum Teil erstmals veröffentlichte Bilder machen die verschiedenen Entwicklungen des Spielens für eine breite Leserschaft verständlich und nachvollziehbar.

Das Lob der Presse

»Einer der besten Experten Europas hat eine Kulturgeschichte des Spiels als Festschrift herausgegeben – opulent, kundig, detailreich ... Was dieses Buch auszeichnet, ist die Kombination von gediegener Aufmachung mit prachtvollen Abbildungen und wissenschaftlichen Anspruch ... Ein Buch also für jeden, der Spiele liebt.« Die Presse

»›Spiele der Menschheit‹ ist ein kleiner Schatz, der die kreative Erfindungsvielfalt einer ›sinnlosen‹ Tätigkeit, die neben der Zerstreuung auch dem pekuniären Streben dienen kann, in seiner Reichhaltigkeit aufzeigt.« Karl – Das kulturelle Schachmagazin

»Die Lektüre dieses in zugkräftige Kapitel gegliederten Buches verheißt der Leserschaft viel Gewinn. Wobei man sich nicht pekuniär, sehr wohl aber an Wissen bereichert.« OÖ-Nachrichten

»Der informative und reizvolle Band ist geeignet für lange Winterabende und regt zum Ausprobieren von Spielen an.« Ruhr Nachrichten

»Eine verspielte Zeitreise durch alle Teile der Welt. Ein Prachtband für jedes Bücher- und Spieleregal.« Praeco Medii Aevi

»Der Autor nimmt uns mit auf eine Reise durch die Jahrtausende und zeigt, welche Spiele die Menschen im Laufe der Geschichte fasziniert haben.« www.wdr.de

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.