Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Platon im nachmetaphysischen Zeitalter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Schiemann, Gregor / Mersch, Dieter / Böhme, Gernot (Hrsg.)

Platon im nachmetaphysischen Zeitalter

Bestellnummer: B182596

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 18. Januar 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 39,90 €
Nichtmitglieder 59,90 €

Beschreibung

2006. 216 S. mit 1 s/w Abb., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Der Erfolg Platons und des Platonismus ist auch der Erfolg eines metaphysischen Denkmodells, das die Geschichte bis zur Gegenwart prägt. Was aber wird aus Platon in nachmetaphysischen Zeiten, wenn die ›großen Erzählungen‹ an ihr Ende gelangen? Platon-Kenner wie Dorothea Frede, Ekkehard Martens, Arbogast Schmitt, Gernot Böhme, Wolfgang Detel und Hermann Schmitz unterziehen Platon und die Platonismen einer kritischen Revision.


  • ISBN: 9783534182596
  • Seitenzahl: 216
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 1 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Böhme, Gernot

Prof. Dr. Gernot Böhme, geb. 1937, war am Institut für Philosophie der Universität Darmstadt tätig und ist einer der bekanntesten deutschen Philosophen. Zahlreiche Publikationen zu allen Bereichen des philosophischen Denkens.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Beschäftigung mit Platon hat eine lange Geschichte, Rezeptionen seines Denkens sind so prägend für die Philosophiegeschichte geworden, dass diese verständlicherweise zuweilen als eine Sammlung von Fußnoten zu seinem Werk begriffen wurde. Das gilt besonders für einen durchgängigen metaphysischen Zug des abendländischen Denkens, ein grundsätzliches Ordnungsmodell aus der Antike, das, christlich gewendet, die Theoriebildung bis in unsere Tage fundiert. Aber mit einer Reihe anderer Gewissheiten ist auch dieser erfolgreiche Platonismus Gegenstand der Kritik geworden. Kann und soll man den metaphysischen Platon retten oder muss man Platon vielmehr gegen die metaphysische Tradition neu verstehen? Muss man Platon gegen die Platonisten verteidigen, ist er der Anfang einer philosophischen Verirrung?

Dorothea Frede, Ekkehard Martens, Arbogast Schmitt, Gernot Böhme, Hermann Schmitz, Wolfgang Detel und andere entdecken – auch durch ihre Kritik – Platon als Gesprächspartner der Gegenwart neu.

Böhme, Gernot

Prof. Dr. Gernot Böhme, geb. 1937, war am Institut für Philosophie der Universität Darmstadt tätig und ist einer der bekanntesten deutschen Philosophen. Zahlreiche Publikationen zu allen Bereichen des philosophischen Denkens.

Weitere Titel dieses Autors

Der mündige Mensch

Der mündige Mensch

Denkmodelle der Philosophie, Geschichte, Medizin und Rechtswissenschaft

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.