Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einführung in die Moraltheologie
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Furger, Franz

Einführung in die Moraltheologie

Bestellnummer: B191838

Broschur

Buch

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 27,90 €
Nichtmitglieder 34,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 2., bibliogr. erg. und um ein Nachw. erw. Aufl. 1997. XI, 238 S., kart.

Programmlinie: Studium

Ausgangspunkt für eine christlich-theologische Reflexion des menschlichen Tuns und Lassens, seines Entscheidens und Verhaltens bildet die in den biblischen Schriften enthaltene Heilsbotschaft: Die Heils-Gabe wird zur Auf-Gabe. Nach einem Überblick über die Entstehung und geschichtliche Entwicklung der Moraltheologie skizziert der Verfasser – Argumente humanwissenschaftlicher Erkenntnis und philosopischer Ethik mit einbeziehend – die methodologische Grundlage dieser theologischen Disziplin. H...


  • ISBN: 9783534191833
  • Seitenzahl: 249
  • Auflage: 2., 2. bibilogr. erg. u. um ein Nachw. erw. Aufl. 1997
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Franz Furger, geb. 1935 in Bern, gest. 1997 in Münster, Dr. phil., Dr. theol., 1967 Professor für Ethik und Moraltheologie an der Theol. Fakultät Luzern, war seit 1987 Professor und Direktor des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften an der Universität Münster; Mitarbeit in Kommissionen der Schweizerischen und der Deutschen Bischofskonferenz bei theologisch-ethischen Fragen sowie in der Fachkommission für den Fortschritt in den biomedizinischen Wissenschaften (CAHBI) des Europarates.

Beschreibung

Die Moraltheologie hat das Tun und Lassen, das Entscheiden und Verhalten des Menschen unter dem Aspekt christlicher Gläubigkeit zum Thema. Den Ausgangspunkt dafür bildet die biblische Botschaft – die in ihr angebotene Heils-Gabe wird zur Auf-Gabe. Darüber und über die daraus sich ergebenden Konsequenzen für das Handeln des Christen reflektiert diese Fachrichtung. Die vorliegende Einführung gibt einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung dieser theologischen Disziplin und skizziert deren Methode, die humanwissenschaftliche und philosophisch-ethische Erkenntnisse einbezieht. Hauptsächliche Themen sind der personale Gewissensentscheid des Menschen und die sittlichen Normen. Das Nachwort zur 2. Auflage betont noch stärker die gesellschaftlich-sozialen Dimensionen christlicher Ethik sowie die Beachtung des kulturellen Hintergrundes im Verständnis ethischer Normen.

Das Lob der Presse

»Was Franz Furger hier vorlegt, ist eine kenntnisreiche und umsichtig verfasste normative Ethik aus dem Geist des Evangeliums.« Kirche

»Der Hauptakzent liegt auf der Erarbeitung des personalen Gewissensentscheides des Menschen als einer originären, existentiellen Antwort auf Gottes Anruf, wobei sich die sittlichen Normen als wesentliche Entscheidungshilfen erweisen.« Anzeiger für die Seelsorge

»Die Brauchbarkeit dieser Einführung wird durch die breite Information gewährleistet und gewinnt durch Namen- und Sachregister sowie ein ausführliches, in der zweiten Auflage ergänztes Literaturverzeichnis, die dem Buch zugefügt sind.« Theologische Revue

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.