Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Fernerkundung im urbanen Raum
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Taubenböck, Hannes / Dech, Stefan (Hrsg.)

Fernerkundung im urbanen Raum

Erdbeobachtung auf dem Weg zur Planungspraxis

Bestellnummer: B234813

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 17. August 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 12,95 €
(statt 24,90 €) Nichtmitglieder 17,95 €

auch erhältlich als:

eBook PDF
ab 20,99 €

Beschreibung

Mit einem Vorwort von Johann-Dietrich Wörner und Christian Ude. 2010. 192 S. mit 81 farb. u. 8 s/w Abb., 14 Tab., Reg., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Fernerkundung hat Potenzial, gerade auch in ihrer Anwendung für Städte und Kommunen. Doch die jüngsten Möglichkeiten sind oft noch weitgehend unbekannt. Praxisorientiert und kompetent bietet das Buch neue Einblicke und zeigt, wieso die Fernerkundung der Stadtplanung unverzichtbare Chancen bietet.


  • ISBN: 9783534234813
  • Seitenzahl: 192
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Hannes Taubenböck, geb. 1977, hat in München Geographie mit den Vertiefungsfächern Fernerkundung, Raumplanung und Geoinformatik studiert. Als Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt wurde er 2008 mit Arbeiten zur Risiko- und Vulnerabilitätsanalyse in Megastädten promoviert.Stefan Dech, geb. 1960, leitet seit 1998 das Deutsche Fernerkundungsdatenzentrum (DFD) im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Parallel dazu ist er seit 2001 Universitätsprofessor an der Universität Würzburg und leitet dort den Lehrstuhl für Fernerkundung am Geographischen Institut.

Beschreibung

Oft gibt es bei der praktischen Fernerkundungsanwendung in urbanen Gebieten immense Diskrepanzen zwischen den Potenzialen der Fernerkundung und dem Wissen über die neuen Planungsmöglichkeiten bei den Vertretern von Ländern, Städten und Kommunen. Das übergeordnete Ziel dieses Buches ist daher, Entscheidungsträgern, Akteuren und Politikern das komplette aktuelle Potenzial, aber auch die Limitierungen der Fernerkundungsdaten und -anwendungen im urbanen Raum übersichtlich und kompakt nahezubringen.

Einzelne Beiträge zeigen die umfangreichen Potenziale fernerkundlicher Analysen von der regionalen bis zur lokalen Ebene in unterschiedlichsten thematischen Bandbreiten und Anwendungsgebieten.

Das Lob der Presse

»Das Buch bietet praxisorientierte Einblicke in die Anwendungsmöglichkeiten von Fernerkundung für die Analyse und Planung im städtischen Raum. Es richtet sich in erster Linie an Akteure und Entscheidungsträger der regionalen und kommunalen Verwaltungen. Schon deshalb scheint ein deutschsprachiges Sammelwerk längst überfällig. Ein Blick in die Referenzlisten der einzelnen Beiträge, die in weiten Teilen auf englischsprachige Literatur zurückgreifen, zeigt, dass das vorliegende Buch diese Lücke in der deutschen Fachliteratur erfolgreich erschließt. Zudem ist der vorliegende Band ebenso allen anderen an Fernerkundung Interessierten zu empfehlen, da er leicht verständlich geschrieben und reich bebildert ist und einen relativ breit gefächerten Einstieg in die Thematik ermöglicht.« RaumPlanung

»Durch die Verzahnung fernerkundlicher Methodik mit Beispielen planerisch relevanter Fragestellungen schließt der Sammelband eine Lücke in der wissenschaftlichen Literaturlandschaft zur urbanen Fernerkundung, Stadtgeographie und Raumplanung. Dem Buch gelingt es, für einen konkreten Untersuchungsraum, thematisch gut nachvollziehbares Wissen sprachlich leicht verständlich an eine interdisziplinäre Leserschaft aus Praxis und Wissenschaft zu vermitteln.« GeoLoge

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.