Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Seeungeheuer und Monsterfische
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Van Duzer, Chet

Seeungeheuer und Monsterfische

Sagenhafte Kreaturen auf alten Karten

Bestellnummer: 1014732

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 11. März 2015

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 39,95 €
Nichtmitglieder 49,95 €

Beschreibung

Aus dem Engl. von Hanne Henninger und Jan Beaufort, 2015. 144 S. mit 147 farb. Abb., Bibliogr. und Reg., 22 x 29 cm, Fadenh., geb. mit SU. Zabern, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Chet van Duzer interpretiert in diesem üppig bebilderten Band zum ersten Mal Seeungeheuer auf den wichtigsten europäischen Karten: von den ersten Mappae mundi aus dem 10. Jh. bis zu den Kartendarstellungen des 16. Jh.s zeigt er, wie die phantasievollen Illustrationen von Riesenkraken und Monsterfischen Einblick geben in die Vorstellungswelt ihrer Zeit.


  • ISBN: 9783805348591
  • Seitenzahl: 144
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 147 Illustrationen, farbig

Porträt

Duzer, Chet van

Chet van Duzers Arbeit konzentriert sich auf die Interpretation von Texten und Abbildungen auf historischer Karten. Er hat bereits zahlreiche Arbeiten zu mittelalterlichen Karten und Karten der Renaissance veröffentlicht. 2010 erschien seine Interpretation des Johann Schöners Globus von 1515 bei ...

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Der amerikanische Historiker Chet van Duzer hat sich in einem sehr schön gestalteten und klugen Buch auf ihre Spur begeben.« Deutschlandradio Kultur
weitere Rezensionen

Beschreibung

Riesenkraken, Menschenfresser, Monsterschildkröten: Egal, ob sie Schiffe angreifen, in den Wellen herumtollen oder Seeleute verschlingen, diese Kreaturen sind ein Blickfang auf den Karten des Mittelalters und der Renaissance. Damals sahen die Seeleute in ihnen eine reale Bedrohung aus den unbekannten Tiefen der Weltmeere. Heute sind die mystischen Wesen nicht nur für die Geschichte der Kartographie von großer Bedeutung, sondern auch für die Entwicklung von Kunst und zoologischen Darstellungen interessant. Darüber hinaus geben die phantasievollen Illustrationen Einblicke in die Methoden und Quellen der damaligen Kartographen als ein Abbild der geographischen und biologischen Kenntnisse ihrer Zeit. Chet van Duzer interpretiert in diesem üppig bebilderten Band zum ersten Mal Seeungeheuer auf den wichtigsten europäischen Karten: von den ersten Mappae mundi aus dem 10. Jh. über die frühen Globen bis hin zu den Kartendarstellungen des 16. Jh.s wie Mercators Weltkarte von 1569.

Duzer, Chet van

Chet van Duzers Arbeit konzentriert sich auf die Interpretation von Texten und Abbildungen auf historischer Karten. Er hat bereits zahlreiche Arbeiten zu mittelalterlichen Karten und Karten der Renaissance veröffentlicht. 2010 erschien seine Interpretation des Johann Schöners Globus von 1515 bei der American Philosophical Society und 2012 eine detaillierte Analyse der Waldseemüller- Weltkarte Weltkarten von 1507 und 1516.

Weitere Titel dieses Autors

Seeungeheuer und Monsterfische

Seeungeheuer und Monsterfische

Sagenhafte Kreaturen auf alten Karten

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Der amerikanische Historiker Chet van Duzer hat sich in einem sehr schön gestalteten und klugen Buch auf ihre Spur begeben.« Deutschlandradio Kultur

»Der Historiker Chet van Duzer hat den Kreaturen nun einen üppigen Bildband gewidmet« stern

»Das ist nun mal eine ungewöhnliche Idee für ein Buch. Der Autor, kundig in der Interpretation alter Karten, hat sich an die, die Meere und andere Gewässer abbilden, rangewagt und ist zu höchst ungewöhnlichen Schlüssen eines frühen Marketings der Zeichner gekommen.« kulturexpress.de

»...ein sehr schön gestaltetes Buch...« Nürnberger Nachrichten

»Monster bevölkerten die Meere auf den Karten des Mittelalters. Chet van Duzer kennt sie alle. Der Kartenhistoriker hat für diese prachtvoll bebilderte Studie die wichtigsten Beispiele zusammengetragen.« Darmstädter Echo

»Ein Vergnügen für Kunsthistoriker und Monster-Freaks; plötzlich kommt einem das reale Meer leer und öde vor.« art.Das Kunstmagazin

»Chet van Duzers Buch ist ein opulentes Werk für Genießer. Wenn er die Geschichte der interessanten Fabelwesen erzählt, erweckt er ein Stück vergessener Geschichte zum Leben.« deutschlandfunk.de

Weitere Informationen

» Leseprobe

Leseprobe als PDF-Datei zum Download (977 KB).

» Zum Beitrag

Beitrag mit dem Titel »Als Monster die Meere bewohnten« im Deutschlandradio Kultur vom 17.03.2015

» zur Rezension auf welt.de

Rezension auf welt.de vom 05.04.2015

» zur Rezension auf fachbuchkritik.de

Rezension auf fachbuchkritik.de

» zur Rezension auf deutschlandfunk.de

Rezension auf deutschlandfunk.de vom 05.07.2015

» zur Rezension auf spektrum.de

Rezension auf spektrum.de vom 08.07.2015

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.