Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Quellen zu den deutsch-französischen Beziehungen 1815 – 1919
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Pommerin, Reiner / Marcowitz, Reiner (Hrsg.)

Quellen zu den deutsch-französischen Beziehungen 1815 – 1919

Bestellnummer: B12779X

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 28. Juli 1997

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 49,90 €
Nichtmitglieder 79,90 €

Beschreibung

(FSGA, D., Bd. 5). 1997. XLVI, 258 S., Gzl. mit SU.

Programmlinie: Forschung

Die Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen des 19. Jahrhunderts ist geprägt von einem schnellen Wechsel gegenseitiger Anziehung und Ablehnung. Sie gipfelte schließlich in ›Erbfeindschaft‹ und den Schlachten des Ersten Weltkriegs. Die 96 chronologisch geordneten Quellen dieser Edition spiegeln den spannungsreichen Prozess zwischen Deutschen und Franzosen von den Tagen des Wiener Kongresses bis zur Unterzeichnung des Versailler Vertrags 1919. Äußerungen zum Bild des jeweils anderen, ...


  • ISBN: 9783534127795
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Marcowitz, Reiner

Reiner Marcowitz, geb. 1960, ist nach Lehrtätigkeit in Dresden seit 2007 Professor für deutsche Geschichte an der Universität Metz.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen des 19. Jahrhunderts ist geprägt von einem schnellen Wechsel gegenseitiger Anziehung und Ablehnung. Beide Völker bewunderten einander – die Franzosen an den Deutschen vor allem ihre Literatur und Philosophie, die Deutschen an den Franzosen besonders ihr Savoir-vivre, den Freiheitsdrang und den politischen Gestaltungswillen. Doch auf beiden Seiten gab es auch Furcht und Hass, zumal die Deutschen ihre nationale Identität erstmals während der Befreiungskriege im Kampf gegen Frankreich entdeckten. Seit der Proklamation des Deutschen Reichs 1871 in Versailles beherrschte in zunehmendem Maße eine ›Erbfeindschaft‹ die Beziehungen zwischen beiden Ländern, die am Ende trotz mancher zwischenzeitlicher Annäherungen in den Schlachten des Ersten Weltkriegs ausgetragen wurde.

Dieser spannungsreiche Prozess spiegelt sich in den 96 chronologisch geordneten Quellen der vorliegenden Edition. Äußerungen zum Bild des jeweils anderen stehen neben Reiseberichten und Zeugnissen der offiziellen Diplomatie und beleuchten die Entwicklung vom Wiener Kongress 1815 bis zur Unterzeichnung des Versailler Vertrags im Jahre 1919. Nicht zuletzt wegen der informativen Einleitung, die Bilanz über mehr als hundert Jahre deutsch-französischer Beziehungen zieht, sowie der ausführlichen Bibliographie eignet sich die Quellensammlung sowohl zur anregenden Lektüre wie auch als Nachschlagewerk.

Marcowitz, Reiner

Reiner Marcowitz, geb. 1960, ist nach Lehrtätigkeit in Dresden seit 2007 Professor für deutsche Geschichte an der Universität Metz.

Weitere Titel dieses Autors

Die Weimarer Republik 1929-1933

Die Weimarer Republik 1929-1933

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Lehrende an Schulen und Hochschulen werden gern auf den Band zurückgreifen, wenn es um Sichtung erster Quellenmaterialien für Fragen der deutsch-französischen Beziehungen auf diplomatischer Ebene geht.« Das Historisch-Politische Buch

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

  • Freiherr-vom-Stein-Gedächtnisausgabe, Abt. D

    Quellen zu den Bez. Deutschlands zu seinen Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert

    Reihe

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.