Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Innnenpolitik der Römischen Republik 264-133 v. Chr.
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Dreyer, Boris

Die Innnenpolitik der Römischen Republik 264-133 v. Chr.

Bestellnummer: B155939

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 17. November 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,95 €
Nichtmitglieder 19,95 €

Beschreibung

2006. 151 S. mit 2 Abb., 2 Kt., 6 Tab., Bibliogr. u. Reg., 16,5 x 24 cm, kart.

Programmlinie: Studium

Die innenpolitische Entwicklung in Rom 264 – 133 v.Chr. ist von entscheidender Bedeutung für das Verständnis der römischen Verfassung – und damit auch des römischen Erfolges in der Außenpolitik. Innenpolitisch ist diese Zeit geprägt durch die Herausbildung der Nobilitätsherrschaft und ihr Spannungsverhältnis zu den anderen politischen Institutionen der Republik. Hier liegt nun erstmals ein knapper Gesamtüberblick als Studienbuch vor.


  • ISBN: 9783534155934
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 2 Illustrationen;2 Karten;6 Tabellen, schwarz-weiß

Porträt

Dreyer, Boris

Professor Dr. Boris Dreyer lehrt Alte Geschichte an der Universität Erlangen. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind die römisch-germanischen Beziehungen.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Erstmals liegt hier eine Gesamtdarstellung der römischen Innenpolitik als Studienbuch vor. Die innenpolitische Entwicklung in Rom 264 – 133 v.Chr. ist von entscheidender Bedeutung für das Verständnis der römischen Verfassung – und damit auch des römischen Erfolges in der Außenpolitik. Innenpolitisch ist diese Zeit geprägt durch die Herausbildung der Nobilitätsherrschaft und ihr Spannungsverhältnis zu den anderen politischen Institutionen der Republik. Aus dem Missverhältnis zwischen dem überkommenen aristokratischen Stadtregime und den neuen Erfordernissen der Regierung eines Weltreiches ergaben sich strukturelle Probleme, die schließlich ab 133 v.Chr. zu den Reformversuchen und Unruhen der Gracchen führten.

Dreyer, Boris

Professor Dr. Boris Dreyer lehrt Alte Geschichte an der Universität Erlangen. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind die römisch-germanischen Beziehungen.

Weitere Titel dieses Autors

Orte der Varuskatastrophe

Orte der Varuskatastrophe

Der historisch-archäologische Führer

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

  • Brodersen, Kai / Kintzinger, Martin / Puschner, Uwe / Reinhardt, Volker

    Reihe

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.