Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Lateinamerika und die USA
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Rinke, Stefan

Lateinamerika und die USA

Eine Geschichte zwischen den Räumen – von der Kolonialzeit bis heute

Bestellnummer: B245512

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 14. März 2012

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,95 €
Nichtmitglieder 19,95 €

Beschreibung

2012. 152 S. mit 3 Kt., Bibliogr. u. Reg., 16,5 x 24 cm, kart.

Programmlinie: Studium

Ob Kuba-Krise, der Sturz Salvador Allendes oder auch das neue Selbstbewusstsein Brasiliens oder Venezuelas – das Verhältnis zwischen den USA und Lateinamerika ist vielgestaltig und kompliziert. Stefan Rinke schreibt eine klare Darstellung der Verflechtungen und Konfliktlinien auf dem amerikanischen Kontinent von den kolonialen Anfängen bis heute.


  • ISBN: 9783534245512
  • Seitenzahl: 152
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 3 Karten

Porträt

Rinke, Stefan

Stefan Rinke, geb. 1965, lehrt seit 2005 als Professor für Geschichte Lateinamerikas am Lateinamerika-Institut und am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin. Er gilt als ausgewiesener Kenner der Geschichte des amerikanischen Kontinents.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Beim Gedanken an den amerikanischen Kontinent hat man sofort die Vorstellung von der Supermacht USA und ihrem lateinamerikanischen Hinterhof präsent. Vergessen wird dabei leicht, dass die USA einstmals der ›Wilde Westen‹ waren, während Mittel- und Südamerika auf alten Hochkulturen aufbauten und die Schatzkammern Spaniens und Portugals waren.

Stefan Rinke nimmt den ganzen Kontinent in den Blick und schreibt eine Geschichte der Verflechtungen und Konfliktlinien zwischen den Räumen.

Die Beziehungen zwischen diesen Teilen der Amerikas haben die Geschichte beider Großräume bis auf den heutigen Tag entscheidend geprägt, wobei sich insbesondere seit Ende des 19. Jahrhunderts eine enorme und schnell fortschreitende Verdichtung erkennen lässt, die allerdings auch die Polarität verstärkte. Diese spannende und komplexe rund 500-jährige Geschichte wird übersichtlich und komprimiert dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegt.

Rinke, Stefan

Stefan Rinke, geb. 1965, lehrt seit 2005 als Professor für Geschichte Lateinamerikas am Lateinamerika-Institut und am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin. Er gilt als ausgewiesener Kenner der Geschichte des amerikanischen Kontinents.

Weitere Titel dieses Autors

Lateinamerika

Lateinamerika

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Der Autor zeichnet gekonnt die Konfliktlinien zwischen Nord und Süd, speziell im 19. und 20. Jahrhundert.« Oberösterreichische Nachrichten

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

  • Brodersen, Kai / Kintzinger, Martin / Puschner, Uwe / Reinhardt, Volker

    Reihe

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.