Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Richard Löwenherz
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Berg, Dieter

Richard Löwenherz

Bestellnummer: B145119

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 28. Juni 2007

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 14,95 €
(statt 29,90 €) Nichtmitglieder 19,95 €

Beschreibung

2007. 384 S. mit 9 s/w Abb. und 3 Kt., Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Richard Löwenherz gilt als der Inbegriff des idealen Ritters. Wie aber ist es möglich, dass ein Herrscher, der in einem jahrelangen Krieg seinen Vater zur Abdankung zwang, zum hochherzigen Herrscher stilisiert wurde? Warum gilt gerade ein Mann, der im Dritten Kreuzzug Massaker an Tausenden wehrlosen Menschen anordnete, als Muster an Weisheit und Edelmut? Schicht um Schicht deckt Dieter Berg Leben und Wirken Richards I. auf und formt nebenbei ein faszinierendes Bild seiner Zeit.


  • ISBN: 9783534145119
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Dieter Berg, geb. 1944, ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Hannover.

Beschreibung

Schon zu Lebzeiten hatte er sich als Nachfolger von König Artus inszeniert. Nach seinem frühen Tod entstanden zahlreiche Legenden, deren bekannteste die von Robin Hood ist. Wer aber war dieser Richard Löwenherz wirklich? In jahrelangen Kämpfen entriss er seinem Vater die Herrschaft. Gleich nach seiner Krönung begab sich Richard auf den erfolglosen Dritten Kreuzzug. Auf der Rückreise wurde er von Herzog Leopold V. gefangengesetzt und erst gegen ein hohes Lösegeld und weitere Zugeständnisse freigelassen. Dieses Lösegeld zwang Richards Mutter Eleonore von Aquitanien, Teile von Richards Besitz zu verkaufen und der Bevölkerung übermäßig hohe Steuern abzuverlangen. Dennoch wurde der König bei seiner Heimkehr mit Jubel begrüßt. Nach erfolgreicher Herrschaftssicherung starb er, erst 41-jährig, an einer Schussverletzung. Sein früher Tod beflügelte seine Stilisierung zum idealen Ritter. Dieter Berg rekonstruiert die wirkliche Gestalt hinter den Legenden. Er beschreibt die politischen Umstände vor und nach seiner Herrschaft, bettet Leben und Wirken Richards in seine Zeit ein und entwirft anhand seines Nachlebens ein Musterbeispiel für das Entstehen eines Mythos.

Das Lob der Presse

»Das vorliegende, sorgfältig recherchierte und spannend zu lesende Buch geht den Fakten wie den vielen Sagen im Zusammenhang mit Richard nach.« Badische Neueste Nachrichten

»Dieter Berg schildert Löwenherzens Leben und Laufbahn kenntnisreich und souverän.« Die Welt

»Ausgesprochen umsichtig und detailliert, dabei bemüht, das Dickicht der zahlreichen Mythen zu durchdringen, schildert Berg den Weg Richards auf den englischen Thron, seine Territorialpolitik auf dem Kontinent und natürlich sein Engagement im Kampf um die Eroberung Jerusalems.« Damals

»Dieter Berg hat dem Herrscher eine lupenreine wissenschaftliche Biographie gewidmet, die die Geschichte Richards in ihren politischen und sozialen Bezügen sowie in der ihr unmittelbar vorhergehenden Einbettung und nachgehenden Wirkung schreibt. Gewinnend an Bergs Biographie ist der Anspruch, die Bewertung der Figur Richards nach zeitgenössischen Maßstäben zu bewerkstelligen ... Berg rückt mit der Biographie die historische Figur Richards zurecht ... Wer ... an mittelalterlichen Kräftestrukturen interessiert ist und auch an sprachlicher Ausdruckskraft Gefallen findet, die/den wird diese anspruchsvolle Biographie zufrieden stellen.« Lambda Nachrichten

»Natürlich ist die Biographie eines der bedeutendsten Herrscher auf dem englischen Thron kein neues Thema für eine Veröffentlichung, und Berg erfindet das ›Rad auch nicht neu‹, dennoch nähert er sich seinen Protagonisten mit viel wissenschaftlicher Akribie und geht mit seinen Analysen ins Detail, so dass sein Buch nicht nur einen Überblick über Löwenherz, sondern auch über die Forschung zu seiner Person liefert.« Karfunkel

»Und darin liegt die außerordentliche Bedeutung dieses Bandes: Er bringt nicht nur dem fachlich vorgebildeten Leser eine detailreiche und wohlfundierte Darstellung des Lebens und der Bedeutung Richards I., sondern er ermöglicht auch dem allgemein historisch interessierten Leser das Verständnis der komplexen Zusammenhänge.Hier liegt ein außergewöhnlich gelungener wissenschaftlicher Band zu einer der großen Persönlichkeiten des MIttelalters vor.« Österreichische Militärische Zeitschrift

»Bergs Darstellung zeichnet sich durch breite Belesenheit und kritische Würdigung der internationalen Forschung aus.« Militärgeschichtliche Zeitschrift

»Dem Autor ist es auf ebenso packende wie fachlich bestechende Weise gelungen, die weiten dynastischen, lebensweltlichen und kulturellen Horizonte auszuleuchten, in die sich Richard als eine unter seinen eigenen Zeitgenossen ebenso wie unter Fachleuten späterer Epochen umstrittene Herrscherpersönlichkeit gestellt sah. Die in Form von Endnoten beigegebenen Anmerkungen sowie ein ausführliches Quellen- und Literaturverzeichnis, drei Karten und ein Personenregister beschließen das auch und gerade für den Nicht-Mediävisten sehr lesenswerte, da mit weitem Horizont und aus einer profunden Kenntnis des Gegenstandes heraus geschriebene Buch.« Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.