Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die antike Welt und das Christentum
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Hasenfratz, Hans-Peter

Die antike Welt und das Christentum

Menschen, Mächte, Gottheiten im Römischen Weltreich

Bestellnummer: B172566

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 14. Juli 2004

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 19,90 €
Nichtmitglieder 24,90 €

Beschreibung

2004. 120 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Der Autor geht der Frage nach, wie es dazu kam, dass das Christentum in der von Rom dominierten Alten Welt zum vorherrschenden Sinnstifter wurde. Dabei interpretiert er antike Dokumente (z.B. zum Kaiserkult, zu den mystischen Sekten oder Wundertätern) neu. So werden die Parallelen zwischen dem gegenwärtigen Jahrmarkt der Sinnsuche und der urchristlichen Zeit deutlich.


  • ISBN: 9783534172566
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Hasenfratz, Hans-Peter

Hans-Peter Hasenfratz, geb. 1938, war von 1985 bis 2003 Professor für Theologie der Religionsgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum, Veröffentlichungen u.a. über das Christentum, den sozialen Tod, die Seele und Seelenvorstellungen und die religiöse Welt der Germanen.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Wie kam es dazu, dass sich das Christentum in der von Rom dominierten antiken Welt so gut verbreiten und sinnstiftend wirken konnte? Der Autor untersucht aus religionswissenschaftlicher Sicht die zeitgenössischen religiösen Sinnangebote (Kaiserkult, Magie, Zauber, Mysterien, Gnosis), die sämtlich auf religiöse Beheimatung ausgerichtet sind und sich nach Ziel und Inhalt gar nicht so sehr von ihren postmodernen Neuauflagen und vom Angebot der Esoterik unterscheiden. Der Blick in die antike Welt zeigt zugleich die Unbehaustheit unserer eigenen globalisierten Lebenswelt mit ihren wuchernden Gärten psycho-sozialer und spiritueller Sehnsüchte. Zahlreiche Textstellen der Bibel werden neu beleuchtet und verständlich.

Hasenfratz, Hans-Peter

Hans-Peter Hasenfratz, geb. 1938, war von 1985 bis 2003 Professor für Theologie der Religionsgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum, Veröffentlichungen u.a. über das Christentum, den sozialen Tod, die Seele und Seelenvorstellungen und die religiöse Welt der Germanen.

Weitere Titel dieses Autors

Die antike Welt und das Christentum

Die antike Welt und das Christentum

Menschen, Mächte, Gottheiten im Römischen Weltreich

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»... ich habe es (das Buch) sofort voller Begeisterung verschlungen. Es ist ein ausgezeichnetes Buch, auf das man gar nicht intensiv genug hinweisen kann. Das will ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit tun ...« Prof. Dr. Dr. Peter Antes, Inst. für Religionswissenschaft, Univ. Hannover

»Insgesamt legt H. ein instruktives Buch vor, das auf knappem Raum zahlreiche Aspekte zum Thema beinhaltet. Wichtige Quellen werden berücksichtigt und in Übersetzung dem Leser dargeboten.« Forum Classicum

»Wer all dies im Detail und dennoch knapp und bündig erfahren möchte, ist gut beraten, dieses interessante und höchst lehrreiche Buch gründlich zu studieren.« Zeitschrift für Religionswissenschaft

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.