Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Geschichte der altkirchlichen Literatur
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bardenhewer, Otto

Geschichte der altkirchlichen Literatur

Bestellnummer: B201914

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 14. März 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 99,90 €
(statt 199,00 €) Nichtmitglieder 299,00 €

Beschreibung

Mit einem aktuellen Vorwort von Alfons Fürst. 5 Bände im Schuber (nur geschlossen beziehbar). 3., unveränd. Aufl. 2008 (um ein Vorwort erw. Nachdr. der Sonderausgabe 1996). Zus. LXXIX, 3137 S., 14,5 x 22 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Das Übersichtswerk zur Geschichte der frühen Kirche dokumentiert und erklärt die Entwicklung der christlichen Literatur vom ersten bis zum fünften Jh., also während der Phase der Formierung des christlichen Glaubens. Durch die minutiöse Aufarbeitung der Quellen und die Diskussion auch entlegener Textstellen ist »der Bardenhewer« bis heute ein Standardwerk. Adolf von Harnacks Urteil über dieses Werk gilt unverändert: »Aus B.s Geschichte der altkirchlichen Literatur habe ich sehr viel und sehr...


  • ISBN: 9783534201914
  • Seitenzahl: 3216
  • Auflage: 3., unveränd. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Otto Bardenhewer (1851 – 1935) war ab 1884 Professor für Altes Testament in Münster, von 1886 bis 1924 Professor für Hermeneutik und neutestamentliche Exegese in München. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kirchengeschichte und vor allem zur Patristik.

Alfons Fürst ist Professor für Alte Kirchengeschichte an der Universität Münster und einer der führenden Experten für die Geschichte der alten Kirche.

Beschreibung

Wer sich für die Entwicklung der christlichen Religion in ihrer Formierungsphase, für die Kirchengeschichte bis zum 5. Jahrhundert interessiert, der findet hier die notwendigen Grundlagen. »Der Bardenhewer« gehört zu den großen theologischen Übersichtsdarstellungen und sein Detailreichtum sowie die minutiöse Darstellung sind bis heute unübertroffen. Immer noch bietet dieses Werk die einzige umfassende Darstellung der frühkirchlichen Literatur von den Kirchenvätern bis ins 5. Jahrhundert unter Einschluss der syrischen und armenischen Literatur. So wird ein weiter Bogen von den ersten Glaubenbekenntnissen und der apokryphen Literatur bis zu den lateinischen Schriftstellern in Afrika und Europa geschlagen, der alle wichtigen Traditionen dokumentiert und erläutert. Die Verwendung zahlreicher Quellentexte, die sonst nirgendwo dokumentiert sind, macht das Werk besonders wertvoll.

Das Lob der Presse

» ›Der Bardenhewer‹ gehört weiterhin zum Standardrepertoire altertumswissenschaftlicher Einführungs- und Überblickswerke. Denjenigen, die daran Anteil hatten, dass dieses grundlegende Werk auch weiterhin zugänglich und präsent gehalten wird, gebührt daher großer Dank.« Sehepunkte

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.