Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
»Dies ist mein Leib«
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Scheib, Andreas (Hrsg.)

»Dies ist mein Leib«

Philosophische Texte zur Eucharistie-Debatte im 17. Jahrhundert

Bestellnummer: B219698

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 14. August 2008

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 49,90 €

Beschreibung

2008. 208 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Die hier dokumentierten und erläuterten Texte zur Eucharistie-Debatte im 17. Jh. führen den Leser an einen wichtigen philosophisch-theologischen Wendepunkt: Descartes, Mersenne und Arnauld vollziehen mit ihren Konzepten den Wechsel zu einem neuen Substanzbegriff und einem komplett neuen Bild nicht nur des Geschehens beim Abendmahl, sondern des ganzen abendländischen Kosmos.


  • ISBN: 9783534219698
  • Seitenzahl: 208
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Scheib, Andreas

Dr. Andreas Scheib ist Akademischer Rat im Bereich Philosophisch-Theologische Grenzfragen an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichung in der WGB: „Dies ist mein Leib. Texte zur Eucharistiedebatte im 17. Jahrhundert.“

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Diese kommentierte Textsammlung dokumentiert und erklärt eine zentrale Diskussion der theologischen und philosophischen Tradition: die Debatte um das Abendmahl und die damit verbundene sogenannte Transsubstantiation. Mit diesem Wort wird die Frage nach der Gegenwart Christi beim Abendmahl bezeichnet. Verwandeln sich Brot und Wein tatsächlich in Fleisch und Blut Christi? Wie ist die Gegenwart Christi zu verstehen? Warum ist das Abendmahl überhaupt ein Sakrament? Diese Fragen sind deshalb von zentraler Bedeutung, weil sich an ihnen entscheidende Konfessionsunterschiede zeigen und weil sie zur Weiterentwicklung der Beziehungen innerhalb der Dreifaltigkeit von Gottvater, Christus und Heiligem Geist entscheidende Anstöße gegeben haben. Erstmals werden die wichtigsten Texte von Denkern wie Thomas von Aquin, Mersenne, Arnauld und Descartes im Zusammenhang vorgestellt und kommentiert.

Scheib, Andreas

Dr. Andreas Scheib ist Akademischer Rat im Bereich Philosophisch-Theologische Grenzfragen an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichung in der WGB: „Dies ist mein Leib. Texte zur Eucharistiedebatte im 17. Jahrhundert.“

Weitere Titel dieses Autors

Philosophie für Theologen

Philosophie für Theologen

Eine Einführung

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.