Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Heinrich von Kleist
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Schmidt, Jochen

Heinrich von Kleist

Die Dramen und Erzählungen in ihrer Epoche

Bestellnummer: B244751

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 17. Juni 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

3., durchges. Auflage 2011. 312 S. mit Bibliogr., 14,5 x 22 cm, kart.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der Band erschließt sämtliche Dramen und Erzählungen Kleists in textnahen Analysen. Das klar strukturierte und formulierte Werk eignet sich hervorragend als Einführung für Studium und Schule, ist aber auch für literarisch und historisch interessierte Kleist-Leser die ideale Lektüre.


  • ISBN: 9783534244751
  • Seitenzahl: 312
  • Auflage: 3., Aufl.
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Jochen Schmidt, geb. 1938, war bis zu seiner Emeritierung Ordinarius für Neuere deutsche Literatur an der Universität Freiburg.

Beschreibung

Das Hauptinteresse des Buches richtet sich auf eine problemorientierte strukturelle und historische Erschließung von Kleists sämtlichen Werken. Auf einen einleitenden Teil, der Kleists historischen Horizont und die Koordinaten seines literarischen Schaffens entwirft, folgen eindringliche, textnahe Analysen aller Dramen und Erzählungen. Sie vermitteln die Ergebnisse der Forschung mit weiterführenden Untersuchungen, so dass sich die Orientierungsfunktion einer auf gesicherten Erkenntnissen aufbauenden Einführung mit der Gewinnung neuer Einsichten verbindet. Deutlich zeigt sich, dass Kleists Werke von der Spannung erfüllt sind, die der Konflikt der mächtigen preußischen Spätaufklärung mit der heraufkommenden Romantik erzeugte. Durch die intensive Berücksichtigung der von der Französischen Revolution bis zu den Preußischen Reformen reichenden politisch-sozialen Umbrüche erhält das Buch ein ausgeprägt historisches Profil.

Das Lob der Presse

»Schmidts Buch ist alles andere als eine in sich verschlossene Studie über Kleists Oeuvre – wie es oft dann der Fall ist, wenn sich die Autoren auf eine prinzipielle Konstellation der Symbole in seinem Werk konzentrieren. Es kann daher auch für didaktische Zwecke empfohlen werden, nicht zuletzt weil die Vorgehensweise, die Entstehungsgeschichte der Dramen und der Erzählungen ständig mit den wichtigsten Forschungsergebnissen zu konfrontieren, dem Leser das Gefühl vermittelt, dass jegliche einseitige Lektüre vermieden sei.« Germanistik

»Jochen Schmidt ist ein versierter Kenner Kleists und der Literatur um 1800 ... Ein informatives und angenehm zu lesendes Buch.« Wirkendes Wort

»Hier liegt ein sehr gutes Buch vor, das sich hervorragend lesen lässt, neue Punkte der Forschung aufgreift, aber auch Platz für eigene Gedanken lässt. Von diesem Werk kann man nur profitieren, vor allem, wenn man neuere deutsche Literatur studiert und ein entsprechendes Seminar besucht, somit ist dieses Buch nur zu empfehlen!« roterdorn.de

»Spannend und aufschlussreich.« Wiener Zeitung

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.