Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Literarische Übersetzung
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Albrecht, Jörn

Literarische Übersetzung

Geschichte – Theorie – Kulturelle Wirkung

Bestellnummer: B200276

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2006

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 34,90 €
Nichtmitglieder 44,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Aufl. 1998. 363 S., kart.

Programmlinie: Studium

Dieses Buch möchte einer breiteren Leserschaft einen Gesamtüberblick über den Bereich der literarischen Übersetzung im westlichen Europa vermitteln. Nach einer kompendienartigen Einführung in die Geschichte der Übersetzungstheorie und -praxis und einem Kapitel zur Übersetzung der Bibel, die den ersten Hauptteil bilden, geht es in einem zweiten Hauptteil um ›Literatur aus zweiter Hand‹, den literarischen Austausch im Spiegel der Übersetzungen. Der Autor zeigt, wie die Rezeption einer National...


  • ISBN: 9783534200276
  • Seitenzahl: 363
  • Auflage: 1., Aufl. 1998
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Jörn Albrecht, geb. 1939. Von 1985 – 1991 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim. Seit 1991 Inhaber des Lehrstuhls Übersetzungswissenschaft Französisch an der Universität Heidelberg. Publikationen zur Romanischen Sprachwissenschaft, zur Kontrastiven Sprachwissenschaft und Übersetzungstheorie, zur Sprachphilosophie und zur Geschichte der Sprachwissenschaft.

Beschreibung

Dieses Buch möchte einer breiteren Leserschaft einen Gesamtüberblick über den Bereich der literarischen Übersetzung im westlichen Europa vermitteln. Nach einer kompendienartigen Einführung in die Geschichte der Übersetzungstheorie und -praxis und einem Kapitel zur Übersetzung der Bibel, die den ersten Hauptteil bilden, geht es in einem zweiten Hauptteil um ‘Literatur aus zweiter Hand’, den literarischen Austausch im Spiegel der Übersetzungen. Der Autor zeigt, wie die Rezeption einer Nationalliteratur bei anderen Nationen von der Übersetzungstätigkeit abhängt, von ihrem Umfang, vom literarischen Geschmack einzelner Übersetzer und nicht zuletzt von der Art und Weise, wie in verschiedenen Kulturen und in verschiedenen historischen Epochen übersetzt wurde. Der wissenschaftliche Anmerkungsapparat und eine Auswahlbibliographie geben gezielte Hinweise zur selbständigen Weiterbeschäftigung mit Einzelfragen.

Das Lob der Presse

»Als Einführung nicht nur für Studierende der einschlägigen Fächer, sondern auch für all jene gedacht, die sich die Problematik vergegenwärtigen möchten, ist die Darstellung der Klarheit und Anschaulichkeit verpflichtet ... Ein geschichtlicher Abriss von den ... Ursprüngen bis zur Ausbildung eines neuerdings auch wissenschaftlich begleiteten Berufsbildes liefert die Grundlage, um die Entwicklung und den Wandel der Übersetzungspraxis und der ihr hinterherhinkenden Theorie nachzuzeichnen.« DAAD Letter

»Eine Stärke des vorliegenden Bandes ist ... sicherlich die Fülle instruktiver Beispiele aus der Praxis literarischen Übersetzens, mit denen eine facettenreiche Kulturgeschichte der Übersetzung entwickelt wird.« Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen

»Der Verfasser ... vermittelt kenntnisreich auf relativ engem Raum einen vorzüglichen Überblick über die wesentlichen Belange der literarischen Übersetzung, von ihrer Theorie und Geschichte bis zu ihrer Stellung in den westlichen Nationalliteraturen. Die gute Lesbarkeit ist gesichert durch einen seriösen Stil, durch aussagekräftige Zitate sowie die Ausführung interessanter Einzelfälle, z.B. Goethes Übersetzung von ›Rameaus Neffe‹. Förderlich für das eigene Stilempfinden und die Literaturkenntnisse ...«. lesenswert

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.