Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Literatur im Medienzeitalter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Segeberg, Harro

Literatur im Medienzeitalter

Literatur, Technik und Medien seit 1914

Bestellnummer: B131746

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 04. Dezember 2003

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 19,90 €
(statt 39,90 €) Sonderpreis Nichtmitglieder 24,90 € (statt 59,90 €)

Beschreibung

2003. IX, 448 S. mit 8 s/w Abb., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Das Buch behandelt die deutsche Literaturgeschichte des 20. Jh. als Geschichte einer »Literatur im Medienzeitalter«. Es setzt seinen ersten Schwerpunkt mit der dauerhaften Etablierung der ›neuen Medien‹ Hörfunk und Film in der Weimarer Republik und erörtert dann die Erfahrungen einer Medien-Moderne, so wie sie die Geschichte der Literatur im Dritten Reich und im Exil geprägt hat. Daran schließen sich die Ansichten einer Literatur im Nachkrieg als »Frage nach der Technik« (Heidegger) sowie di...


  • ISBN: 9783534131747
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 8 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Harro Segeberg ist seit 1983 Professor für neuere deutsche Literatur und Medien an der Universität Hamburg; Gastprofessuren an der Universität Michel de Montaigne Bordeaux III; Karl Franzens Universität Graz; Gastdozent am Northern Institute of Technology (TU Hamburg-Harburg). Mitglied im Präsidium der Theodor-Storm-Gesellschaft; Vorstand der deutschen Gesellschaft für Medienwissenschaft; Vorstand der Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik. Neben zahlreichen Veröffentlichungen zur Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts Bücher über Soziale Maschinen (1978, zusammen mit Bettina Clausen); Literarische Technik-Bilder (1987); Technik in der Literatur (Hrsg. 1987); Vom Wert der Arbeit (Hrsg. 1991); Ernst Jünger im 20. Jahrhundert (Hrsg. zus. mit Hans-Harald Müller 1994); Literatur im technischen Zeitalter (1997); Hrsg. u. Mitautor einer Mediengeschichte des Films, Teil I – III (Teil I: 1996,2. Aufl. 2000; Teil II: 1998 und Teil III: 2000; Teil IV: in Vorbereitung); Die Medien und ihre Technik (Hrsg. 2003); Literalität und Digitalität (Hrsg. zus. mit Simone Winko 2003).

Beschreibung

Zusammen mit dem Band ›Literatur im technischen Zeitalter‹ bildet das vorliegende Werk ›Literatur im Medienzeitalter‹ die erste zusammenfassende Darstellung zur Technik- und Mediengeschichte der deutschen Literatur vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Der Autor versteht unter Medienzeitalter eine Epoche, in dem Buch und Zeitschrift nicht länger als die kulturell akzeptierten Leitmedien eines Gutenberg-Zeitalters gelten können, deshalb aber keineswegs verschwinden oder gar ›untergehen‹. Vielmehr wird gezeigt, wie die Literatur in und an diesem Zeitalter mitwirkt und in eine produktive Auseinandersetzung mit den ›neuen‹ nicht-literalen Leitmedien Hörfunk, Film und Fernsehen eintritt. Dem Leser eröffnet das Buch die Möglichkeit, inmitten aller Debatten über die Rolle ›der Medien‹ und ›des Buches‹ einen Standpunkt jenseits von Kulturalarmismus und Medien-Hype zu gewinnen.

Das Lob der Presse

»Anders als die bislang vorliegenden monomedial oder autorenspezifisch ausgerichteten Darstellungen bietet Segeberg zum ersten Mal eine historische und systematische Synthese, die – mit Blick auf das 20. Jahrhundert – bislang singulären Status hat.« Filmblatt

»Jede medienhistorische Darstellung zur literarischen Moderne in Deutschland wird sich an dieser Pionierleistung messen lassen müssen.« Germanistik

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.