Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Euklids Erbe
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Aumann, Günter

Euklids Erbe

Ein Streifzug durch die Geometrie und ihre Geschichte

Bestellnummer: B219483

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 26. November 2008

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 49,90 €

Beschreibung

3., durchges. und erw. Aufl. 2009. 256 S. mit 201 s/w Abb. und 7 Tab., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Günter Aumann legt ein Geometriebuch besonderer Art vor: In seiner Darstellung spielen auch die geschichtlichen Bezüge der Geometrie eine wichtige Rolle. Dem Mathematiker wird so ein Blick über den Tellerrand seines Faches ermöglicht, der im Studium kaum geboten wird. Der historisch interessierte Leser lernt einen wichtigen Teil der antiken Kultur kennen, der in historischen Darstellungen sonst häufig zu kurz kommt. Die dritte Auflage wurde um ein Kapitel über Kegelschnitte erweitert.


  • ISBN: 9783534219483
  • Seitenzahl: 256
  • Auflage: 3., durchges. u. erw. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 201 Illustrationen, schwarz-weiß;7 Tabellen, schwarz-weiß

Porträt

Aumann, Günter

Günter Aumann, geb. 1952, ist Professor für Geometrie / Computergeometrie an der Universität Karlsruhe (nun Karlsruher Institut für Technologie). Sein bei der WBG erschienenes Werk ›Euklids Erbe‹ erfreut sich breiter Beliebtheit und liegt mittlerweile in dritter Auflage vor, 2011 erschien sein Ti...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Geometrie ist weit mehr als eine Sammlung von Sätzen und Formeln. Sie ist ein wesentlicher Teil unserer Kultur. Dieses Buch schlägt hier eine Brücke für Mathematiker und Laien. Einerseits wird dem Leser die Geometrie anhand vertrauter Objekte sowie zahlreicher illustrierender und erläuternder Abbildungen nahe gebracht, andererseits kommen in immer wieder eingefügten Abschnitten die historischen Hintergründe der Geometrie ins Spiel. So erfährt der Leser, was Cicero mit Archimedes verbindet, wie Hypotenuse und Ellipse zu ihren Namen kamen, dass Kaiser Diokletian die Beschäftigung mit der Geometrie zum öffentlichen Interesse erklärte, was die regulären Polyeder mit Platon zu tun haben oder wie die Quadratur des Kreises bereits den alten Griechen gelang.

Nicht-Mathematiker finden dank der verständlichen Darstellung Aumanns einen besseren Zugang zu einer nicht immer ganz einfachen Materie, Fachleute erfahren mehr über den historischen Hintergrund der Geometrie. Besonders Lehrer finden in diesem Buch wertvolle geschichtliche Hinweise, welche die Vermittlung des Stoffs auflockern. Das mit zahlreichen geometrischen und historischen Abbildungen versehene Buch ist für jeden mathematisch interessierten Leser, der offen für geschichtliche Zusammenhänge ist, ein wahres Vergnügen.

Aumann, Günter

Günter Aumann, geb. 1952, ist Professor für Geometrie / Computergeometrie an der Universität Karlsruhe (nun Karlsruher Institut für Technologie). Sein bei der WBG erschienenes Werk ›Euklids Erbe‹ erfreut sich breiter Beliebtheit und liegt mittlerweile in dritter Auflage vor, 2011 erschien sein Titel ›Geometrie‹.

Weitere Titel dieses Autors

Archimedes

Archimedes

Mathematik in bewegten Zeiten

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Das mit zahlreichen Abbildungen versehene Buch ist für jeden mathematisch interessierten Leser, der offen für geschichtliche Zusammenhänge ist, ein wahres Vergnügen.« Geomatik Schweiz

»Anhand von vielen, anschaulichen Beispielen aus der Geschichte gelingt es dem Autor, den Leser immer wieder neu zu verblüffen und ganz nebenbei die Basis der euklidschen Geometrie zu wiederholen. Aumann ist es auch gelungen, die doch eher ernsten Zusammenhänge innerhalb der euklidschen Geometrie unterhaltsam und vor allem auch für den ›Laien‹ fassbar darzustellen.« Deutsche Lehrer im Ausland

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.