Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Aufbruch in die Gotik
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Aufbruch in die Gotik

Der Magdeburger Dom und die späte Stauferzeit

Bestellnummer: B256013

Buch

Erscheinungsdatum: 28. Februar 2012

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 24,90 €

Beschreibung

Hrsg. vom Kulturhistorischen Museum Magdeburg. 2 Bände (nur geschlossen beziehbar). 2009. Band I: Essays, 500 S. mit 234 farb. und 53 s/w Abb. / Band II: Katalog, 624 S. mit 483 farb. und 10 s/w Abb. sowie Bibliogr., 21 x 28 cm, Fadenh., geb mit SU. Philipp von Zabern, Mainz.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Im Jahre 1209 fand die Grundsteinlegung für den Magdeburger Dom statt – die erste im gotischen Stil erbaute Kathedrale im Heiligen Römischen Reich. Dieses Jubiläum war Anlass für die große Landesausstellung »Aufbruch in die Gotik«. Umfassend wird in den Begleitbänden eine Epoche lebendig, in der nicht nur die Architektur einen Umbruch erfuhr, sondern auch Kunst, Kultur und Lebenswelt der Menschen sich grundlegend veränderten. Mit mehr als 300 kostbaren, hochrangigen Exponate aus Museen, Bibl...


  • Auflage: 1

Beschreibung

Im Jahr 1209 fand die Grundsteinlegung für den gotischen Magdeburger Dom statt. Zum ersten Mal wurde der Baustil der Gotik mit den charakteristischen Spitzbögen für einen Kathedralbau im Heiligen Römischen Reich gewählt. Das Kulturhistorische Museum Magdeburg nahm im Jahr 2009 das 800. Jubiläum dieses »Aufbruchs in die Gotik« zum Anlass, die Zeit des beginnenden 13. Jahrhunderts in einer großen Mittelalterschau zu würdigen. Ausstellung und Begleitbände geben faszinierende Einblicke in eine Epoche, in der neben der Architektur auch die Kunst, Kultur und die Lebenswelt der Menschen einen Umbruch erfuhren. Mit mehr als 300 kostbaren Exponate aus Museen, Bibliotheken und Archiven Europas und den USA .

Das Lob der Presse

»›Man hat Räubereien, Plünderungen und Entvölkerungen, Verwüstungen der Länder, Mordbrennereien, Aufruhr, Krieg und Raub auf Straßen oder in Raubzügen für Recht erklärt.‹ Dieses Zitat wie manche Erkenntnis mehr verdanken wir dem fabelhaften Katalog, der zur Ausstellung erschienen ist.« fr-online.de

»Zwei im doppelten Sinn gewichtige Prachtbände, die in Aufmachung, Gestaltung und Ausstattung gleichermaßen bestechen. Besucher und/oder Betrachter erleben eine eindrucksvolle, vielleicht gar abenteuerliche Entdeckungsreise durch die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts, als grundlegende Wandlungen in fast allen Lebensbereichen des Menschen einsetzten.« Der Niederrhein

»Ein vorzüglich ausgestattetes Katalogwerk mit wissenschaftlichen Essays und einem umfangreichen Katalog. Die beiden sorgfältig produzierten Bände setzen für ein solches Unternehmen neue Maßstäbe, indem sie die durchweg hervorragend photographierten und mit wissenschaftlichen Kommentaren versehenen Objekte in einem klaren und übersichtlichen Layout präsentieren und den Leser so von der ersten Seite an zum Schmökern einladen.« Kunstbuchanzeiger.de

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.