Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Päpste und die Hexen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Rainer Decker, Dr. phil., geb. 1949, ist Fachleiter für Geschichte am Staatlichen Studienseminar in Paderborn. Seit über 25 Jahren erforscht er die Hexenprozesse in Deutschland und Italien. Im Pri...

Die Päpste und die Hexen

Aus den geheimen Akten der Inquisition

Bestellnummer: 2005226

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 01. Januar 2013

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 4,95 €
Nichtmitglieder 6,95 €

Beschreibung

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Welche Rolle spielten die Päpste in den zahlreichen Hexenprozessen, die über

viele Jahrhunderte fast überall in Europa stattfanden? Rainer Decker hatte als

einer der ersten Gelegenheit, das ›Archiv der Glaubenskongregation‹ im Vatikan

einzusehen und präsentiert hier wichtige Erkenntnisse zu diesem dunklen

Kapitel der europäischen Geschichte.


  • ISBN: 9783863120528
  • Auflage: Sonderausgabe, 2. aktual. und durchgesehene Auflage
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 20 Farbig

Porträt

Decker, Rainer

Rainer Decker, Dr. phil., geb. 1949, ist Fachleiter für Geschichte am Staatlichen Studienseminar in Paderborn. Seit über 25 Jahren erforscht er die Hexenprozesse in Deutschland und Italien. Im Primus Verlag sind von ihm zuletzt erschienen: Hexenjagd in Deutschland (2006), Hexen (2010).

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Seit dem Jahr 1998 haben Wissenschaftler Zugang zum Archiv des Heiligen Offiziums. Die fast vollständig erhaltenen Protokolle der Sitzungen der obersten Inquisitionsbehörde, die sogenannten Decreta, geben jetzt wichtige Einblicke in die Rolle, die die Päpste bei den Hexenprozessen spielten: Denn bei Zweifelsfragen oder in wichtigen Fällen ließen sich Papst und Kardinäle die Prozessakten schicken und bestimmten dann das weitere Verfahren, bis hin zu den Strafen. Rainer Decker zeigt, dass nicht die Päpste die radikalen Hexenverfolger waren, sondern andere Institutionen als Scharfmacher fungierten: lokale geistliche und vor allem weltliche Richter, ganz abgesehen von der Masse der Bevölkerung, die Sündenböcke suchte. Der Nachweis wird anhand zahlreicher konkreter Fallbeispiele aus mehreren Jahrhunderten und aus ganz Europa geführt. Auf diese Weise werden grundlegende Einblicke in Entscheidungsfindung, Wandel und Beharren im Denken der römischen Glaubenswächter möglich.

Decker, Rainer

Rainer Decker, Dr. phil., geb. 1949, ist Fachleiter für Geschichte am Staatlichen Studienseminar in Paderborn. Seit über 25 Jahren erforscht er die Hexenprozesse in Deutschland und Italien. Im Primus Verlag sind von ihm zuletzt erschienen: Hexenjagd in Deutschland (2006), Hexen (2010).

Weitere Titel dieses Autors

Hexenjagd in Deutschland

Hexenjagd in Deutschland

In wenigen Tagen lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.